Duschspinne Kaufberatung – Die besten Duschspinne im Vergleich bzw. Test 2021



Sie sind auf der Suche nach einer Duschspinne Kaufberatung – Die besten Duschspinne im Vergleich bzw. Test 2021?

Wir haben für Sie diese Duschspinne Kaufberatung – Die besten Duschspinne im Vergleich bzw. Test 2021 Kaufberatung geschrieben, damit Sie schnell und einfach Ihr passendes Produkt finden. Duschspinne Kaufberatung – Die besten Duschspinne im Vergleich bzw. Test 2021 Test & Vergleiche finden Sie hier oder in Testmagazinen.

Die tägliche Dusche gehört für die meisten von uns zum Alltag und man möchte sie nicht missen. Nach einem anstrengend Arbeitstag oder nach dem Sport möchte man eine Dusche genießen. Doch nicht jede Wohnung bietet den Platz für eine Dusche. Wohnraum in Deutschland ist gefragt und die Badezimmer sind meistens klein und eng, so dass oft kein Platz für eine Duschkabine mit Duschtür oder Duschvorhand ist. Diese Badezimmer besitzen stattdessen eine Badewannne, welche nicht immer mit stabilen Duschwänden versehen werden kann. Doch die meisten Menschen bevorzugen eine tägliche Dusche und nutzen somit die vorhandene Badewanne nicht nur zum Baden sondern auch zum Duschen. Damit das ganze Badezimmer nach einer Dusche nicht unter Wasser steht, sollte man eine Duschabtrennung als Duschwand mit Duschvorhang oder Duschtür, mit einem Duschrollo oder einer Duschwand aus Glas vorhanden sein. Außerdem sollte man darauf achten, dass die Luftfeuchtigkeit im Badezimmer nicht zu hoch ist. Die Luftfeuchtigkeit lässt sich beispielweise mit einem Hygrometer messen.

Duschen gegen Baden:

Für viele Menschen ist eine Badewanne in der Wohnung ein muss und es geht nichts über ein warmes Bad. Ein Vorteil ist, dass sich hierbei die Muskeln auflockern und Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich gelöst werden. Außerdem ist ein warmes Vollbad, indem man die Augen schließt und die Ruhe und Wärme genießen kann auch eine seelische Entspannung, vor allem nach einem anstrengenden Arbeitstag.

Aber auch eine Dusche kann dem Körper die benötige Entspannung und vor allem Erfrischung wiedergeben. Eine Dusche hat den Vorteil, dass sie sich vor allem belebend und erfrischend auswirkt. Aus diesem Grund duschen die meisten Menschen morgens lieber um fit und munter zu werden, anstatt zu baden.

Ein weiterer Aspekt ist der Verbrauch. Duschen ist umweltfreundlicher und besser für den Körper. Während man beim Baden rund 120 Liter Wasser verbraucht, sind es bei einer Dusche gerade mal 30 bis 40 Liter.

Dazu kommt das Duschen hygienier ist als Baden, was daran liegt, dass abgewaschene Schmutzpartikel schneller durch den Abfluss weggespült werden. Beim Baden hingegen verbleiben diese im Wasser und können sich somit wieder auf der Haut absetzen.

Es gibt auch noch den Aspekt der Haut. Für diese ist eine Dusche gesünder, als ein Bad. Jeder kennt es, nach dem Baden ist die Haut an den Fingern und Zehen schrumpelig, was daran liegt, dass sich die Haut mit Wasser vollsaugt. Außerde spült das Wasser in der Badewanne alle natürlichen Hautfette von der Oberfläche der Haut weg. Badezusätze verstärken diesen Effekt. Durch die längere Zeit, welche man in der Badewanne verbringt, werden natürlich mehr Hautfette weggepült, als bei einer Dusche.

Unsere Favoriten im direkten Vergleich – 5 unterschiedliche Duschspinne

Im Handel werden folgende Möglichkeiten für eine Duschabtrennung angeboten:

– Der Klassiker schlechthin: eine Stange als Halterung
– Die flexible Lösung: ein Drahtseil als Halterung
– Die elegante Lösung – ein Duschrollo
– Die außergewöhnliche Lösung: Die Duschspinne

Jeder dieser Methoden hat Vor-und Nachteile und ist auch nicht für jedes Badezimmer geeignet. Hier punktet die Duschspinne, da sie in sogut wie jedes Badezimmer passt, mag es noch so klein sein. Dazu ist sie kinderleicht anzubringen und macht Platz, wenn er benötigt wird.

Wie kann man sich eine Duschspinne vorstellen?

Eine Duschspinne ist ein Gerät, mit dem man einen Spritzschutz für das Duschen in der Badwanne hat. Sie wird mit einer Halterung an der Wand befestigt und verfügt über 8 bis 12 dünne Stangen. Daher stammt auch der Name: Duschspinne. An diesen Stangen wird der Duschvorhang angebracht. Auf Wunsch lässt sich der Duschvorhang bei Gebrauch um sich herum fächerförmig „aufspannen“. Dadurch wird Spritzwasser beim Duschen vom Duschvorhang abgefangen und bleibt in der Badwanne.

Vor-und Nachteile der Duschspinne:

Wie jedes andere Produkt hat auch die Duschspinne Vor-und Nachteile. Ein Vorteil ist, dass sie recht preiswert und leicht an der Wand zu montieren ist. Sie nimmt wenig Platz ein, kann über Eck montiert werden und bei Bedarf zusammengeschoben werden. Das hat den Vorteil, dass gerade in engen und dunklen Badezimmern, wie man sie häufig in Großstädten auffindet, der Eindruck von räumlicher Tiefe und mehr Platz erhält. Durch die leichte Bauweose ist die Duschspinne jedoch nicht sehr stabil. Für den täglichen Gebrauch ist sie bestens geeignet. Gröößere strapazen, wie sie von Kindern durch ziehen an Duschvorhängen entstehen, ist sie nicht gewachsen. Außerdem ist der Raum für Erwachsene eingeengt, große Sprünge lassen sich bei der Verwendung einer Duschspringe nicht machen. Hierfür sind feste Badewannenabtrennungen oder ein Duschrollo besser für geeignet. Ein weiterer Nachteil ist, dass sich bei der Verwendung einer Duschspinne der Duschvorhang nach innen wölbt und am Ende der Dusche kleben bleibt. Jedoch hat der Handel darauf reagiert und bietet Lösungen, welche die Nutzung eines Duschvorhanges vereinfachen, an.

Was sollte man beim Kauf einer Duschspinne beachten?

Beim Kauf einer Duschspinne sollte man unbedingt darauf achten, eine Duschspinne mit guter Qualität zu erwerben. Durch die leichte Bauweise der Duschspinne sollte besonders Wert auf die Halterung gelegt werden, da von ihr im Grunde genommen alles abhängt. Außerdem sollte man darauf achten, dass die Metallarme stabil sind, damit sie auch schwerere Duschvorhänge halten können, ohne mit der Dauer nachzugeben. Auch beim Duschvorhang sollte man nicht sparen und auf Qualität und Material achten. Je dünner der Duschvorhang ist, desto schneller wird er sich nach innen wölben. Daher wird empfohlen einen schwereren Duschvorhang auszuwählen. Sollte es nichtsdestotrotz ein leichter Duschvorhang werden gibt es die Möglichkeit ein Beschwerungsband am Saum zu befestigen, welches das klebenbleiben des Vorhanges während des Duschvorganges verhindert. Eine weitere Alternative wären Saugnäpfe oder Magneten. Sie lassen sich ohne Mühe an den unteren Rand des Vorhanges anbringen un fixieren ihn entsprechend.

Über Deine-Kaufberatung.de 2002 Artikel
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unseren Besuchern eine vernünftige und richtige Antwort auf die entscheidende Alltagsfrage zu geben. Wir können aufgrund der unterschiedlichsten Kriterien Ihnen eine klare Kaufentscheidungshilfe geben. Und das egal in welchem Bereich. Von Drogerie bis Elektronik. Wir sind in sämtlichen Bereichen bewandert und versuchen Ihnen das mühsame recherchieren nach dem besten Produkt abzunehmen.