Home Heimwerken Laderegler Kaufberatung – Die besten Laderegler im Test oder Vergleich

Laderegler Kaufberatung – Die besten Laderegler im Test oder Vergleich

by Deine-Kaufberatung.de

Lesezeit: 8 Minuten

Empfehlung
Victron Energy SmartSolar MPPT 75V 15 Amp 12/24-Volt Solar Laderegler (Bluetooth)
Thlevel 30A 12V/24V Solar Laderegler Solar Ladegerät Controller Solarpanel Batterie Intelligente Solarregler mit 5V Dual USB Port LCD Anzeige für Blei Säure Batterien
Leistungstipp
Victron Energy SmartSolar MPPT Laderegler 100/20-48 12V 24V 48V 20A Solarladeregler Bluetooth integriert SCC110020160R
EPEVER MPPT Laderegler 30A Tracer3210AN charge controller auto work 12V/24V LCD Display commen negative Erdung- Tracer3210AN
PowMr 60A MPPT Solarladeregler 12V 24V 36V 48V Auto, Solarregler PV-Eingang MAX 160V 2800W in 48V System, Geeignet für Blei-Säure und Lithium Akku
LinkVictron Energy SmartSolar MPPT 75V 15 Amp 12/24-Volt Solar Laderegler (Blue*Thlevel 30A 12V/24V Solar Laderegler Solar Ladegerät Controller Solarp*Victron Energy SmartSolar MPPT Laderegler 100/20-48 12V 24V 48V 20A Solarla*EPEVER MPPT Laderegler 30A Tracer3210AN charge controller auto work 12V/24V*PowMr 60A MPPT Solarladeregler 12V 24V 36V 48V Auto, Solarregler PV-Eingang*
HerstellerVictron EnergyThlevelVICTRON_ENERGYSolarVPowMr
Preis€ 159,72 € 104,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 18,49
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 212,96 € 145,34
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 99,95 € 96,39
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 129,98
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*
Weitere Angebote
Zuletzt aktualisiert am 28. Mai 2023 um 6:56 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Sie sind auf der Suche nach einer Laderegler Kaufberatung – Die besten Laderegler im Test oder Vergleich

Wir haben für Sie diese Laderegler Kaufberatung – Die besten Laderegler im Test oder Vergleich Kaufberatung geschrieben, damit Sie schnell und einfach Ihr passendes Produkt finden. Laderegler Kaufberatung – Die besten Laderegler im Test oder Vergleich finden Sie hier oder in Testmagazinen.

Was ist ein Laderegler?

Geht es um eine optimale Stromversorgung und das Laden eines Gerätes mit der richtigen Art und Zusammensetzung des Stromes, ist ein Laderegler ein wichtiges Bauelement – er behält unter anderem die Stromstärke und Stromspannung unter Kontrolle, damit die Geräte, die mit dem Strom versorgt werden sollen, keinen Fehlstrom erhalten. In diesem Artikel geht es um Laderegler im Zusammenhang mit Solarpanelen zur Erzeugung von Strom. Der Laderegler überwacht somit das Ladeverfahren des durch die Sonnenenergie eingespeisten Stromes in angeschlossene Akkumulatoren, in denen die Sonnenenergie zwischengespeichert wird. Zudem sorgt der Laderegler auch dafür, das bei der direkten Einspeisung der Sonnenenergie in ein elektrisches Stromnetz zur Eigenversorgung, die richtigen Ströme fliessen.

Anforderungen an ein guten Laderegler?

In den meisten Laderegler Tests wurden jene Geräte für gut befunden, die zumindest folgende Funktionen bieten können: einen Schutz vor der Überlastung des Systems, einen Kurzschlussschutz, einen Niederspannungsschutz, einen Rückstromchutz, einen Blitzschlagschutz und einen Überwärmungsschutz. Zum Schutz vor Überwärmung setzen qualitativ hochwertige Laderegler eine optimierte Wärmeableitung ein, die zudem auch mittels des gleichzeitig aktivierten Rückstromschutzes aktiviert wird. Die meisten Laderegler sind für einen Ladestrom von bis zu 30 Ampere ausgelegt. In den Laderegler Tests wurden jene Geräte hervorgehoben, die flexibel für die verschiedensten Solarstromsysteme einsetzbar sind. Um ein komplexes System wie eine Photovoltaik-Anlage regulieren zu können, arbeiten hochwertige Laderegler mit dem PMW-Modulator, der auch als Pulswellenmodulator bekannt ist und für die optimale Aufbereitung des Sonnenstroms in einen Strom sorgt, den die Akkumulatoren und das Hausnetz vertragen.

Einsatzgebiet des Ladereglers

Der in diesem Artikel genauer beleuchtete Laderegler ist ein Bauelement in einem Photovoltaik-Energiemanagementsystem. Er sorgt unter anderem dafür, dass es zu keiner Überladung des angeschlossenen Energiesystems kommt und begrenzt den Ladestrom, um das System intakt zu halten. Die Laderegler werden somit zur Überwachung und Steuerung des Ladestromes in Photovoltaikanlagen eingesetzt. Neben der Stromerzeugung kommen die Laderegler aber auch bei der Wärmeerzeugung durch Sonnenstrom zum Einsatz. Hier haben sie ebenfalls die Aufgabe, den Ladevorgang reibungslos für die angeschlossene Elektrik zu gestalten. Sie überwachen dabei den Vorgang mittels der Einbeziehung unterschiedlichster Überwachungsparameter und nutzen beispielsweise die Spannung, die Zeit, die Kapazität oder auch die Temperatur als Indikatoren. Somit kommen Laderegler überall da zum Einsatz, wo Akkumulatoren richtig mit Strom versorgt werden sollen oder es um die Überwachung von Ladeströmen geht, die in ein Selbstversorger-Stromnetz fliessen.

Unsere Favoriten im direkten Vergleich – 5 unterschiedliche Laderegler

Nr. 1
Victron Energy SmartSolar MPPT 75V 15 Amp 12/24-Volt Solar Laderegler (Bluetooth)
Victron Energy SmartSolar MPPT 75V 15 Amp 12/24-Volt Solar Laderegler (Blue*
von Victron Energy
  • Victron Energy SmartSolar MPPT 75-Volt 15 Amp: Ein Solarladeregler sammelt die Energie von Ihren Solarmodulen und speichert sie in Ihren Batterien. Mit der neuesten und schnellsten Technologie maximiert SmartSolar diese Energiegewinnung.
  • Der Victron Energy SmartSolar Laderegler kann sogar eine stark entladene Batterie wieder aufladen. Er kann mit einer Batteriespannung von bis zu 0 Volt arbeiten, sofern die Zellen nicht dauerhaft sulfatiert oder anderweitig beschädigt sind
  • MPPT Solar-Laderegler: Durch die ständige Überwachung der Spannung und des Stroms Ihrer Solarmodule (PV) stellt die MPPT-Technologie sicher, dass jeder Tropfen des verfügbaren Stroms aus Ihren Modulen herausgespült und für die Speicherung genutzt wird
  • Steuern und überwachen Sie die umfangreichen Funktionen Ihres SmartSolar MPPT Solarladereglers mit integriertem Bluetooth jederzeit und überall aus der Ferne, indem Sie ihn über VictronConnect mit Ihrem Smartphone oder einem anderen Gerät koppeln
  • Eine unsachgemäße Installation kann gefährlich sein. Wenden Sie sich bitte an einen zugelassenen Fachmann und befolgen Sie bei der Installation alle geltenden elektrischen Vorschriften
Unverb. Preisempf.: € 159,72 Du sparst: € 55,22 (-35%) Prime  Preis: € 104,50 Jetzt auf Amazon ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
Thlevel 30A 12V/24V Solar Laderegler Solar Ladegerät Controller Solarpanel Batterie Intelligente Solarregler mit 5V Dual USB Port LCD Anzeige für Blei Säure Batterien
Thlevel 30A 12V/24V Solar Laderegler Solar Ladegerät Controller Solarp*
von Thlevel
  • 【Ladestrom】30A; USB Ausgang: 5 V / 2A max; Batteriespannung: 12V / 24V automatische Identifizierung; Größe: 133 * 70 * 35 mm; Gewicht: 132 g. Hinweis: Solarladeregler ist nur für Blei Säure Batterien geeignet: OPEN, AGM, GEL.
  • 【Sicherheitsschutz】Eingebauter Kurzschlussschutz, Leerlaufschutz, Rückwärtsschutz, Überlastschutz. Mit vollständigem 3 Level PWM Lademanagement.
  • 【Funktionalität】Eingebauter industrieller Mikrocontroller. Sowohl Lade als auch Entladeparameter sind einstellbar. Der Ladebetriebsmodus kann eingestellt werden.
  • 【Wärmeableitung】Dualer MOS-Rückstromschutz, geringe Wärmeerzeugung, geringe Ausfallrate. Verlängern Sie die Batterielebensdauer und halten Sie die Last in Betrieb.
  • 【Einfach zu bedienen】Mit einem LCD Display, das Status und Daten klar anzeigt, ist es einfach einzurichten und zu bedienen. Geeignet für zu Hause, gewerblich, industriell usw.
Prime  Preis: € 18,49 Jetzt auf Amazon ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
Victron Energy SmartSolar MPPT Laderegler 100/20-48 12V 24V 48V 20A Solarladeregler Bluetooth integriert SCC110020160R
Victron Energy SmartSolar MPPT Laderegler 100/20-48 12V 24V 48V 20A Solarla*
von VICTRON_ENERGY
  • Nennladestrom 20A bei bis zu 100V Moduleingangsspannung- Maximale PV Leistung bei 12V Systemspannung 290W / 580W bei 24V Systemspannung / 1160W bei 48V Systemspannung --- 20A Lastausgang direkt am Laderegler
  • Kein Zusatzgerät für Smartphone Kopplung mehr notwendig dank integriertem Bluetooth Dongle
  • VE.Direct Kommunikationsport für Anschluss an Color Control Panel oder für Fernanzeige MPPT Control --- Programmierbarer Batterie-Ladealgorithmus - Tag/Nacht Zeitsteuerung und Lichtdämmungsoption
  • Schutz vor Verpolung an Batterie (Sicherung), Ausgangskurzschluss und Übertemperatur - Maße: 100 x 113 x 60mm
  • HINWEIS- Das Gerät zeigt den Aufdruck 48V --- es handelt sich hierbei um die neue Version, welche nun neben 12V und 24V, auch für 48V Systeme geeignet ist - es findet sich kein separater Aufdruck, auf dem Gerät oder der Verpackung - lediglich im Datenblatt der Bedienungsanleitung - aufgrund vieler Rückfragen erfolgt dieser Hinweis!
  • Wenn der Lastausgang nicht reagiert, stellen Sie bitte sicher, dass die Batteriespannung unter den eingestellten Schwellenwert gesunken ist und der Lastausgang von der Batterie getrennt wurde, um die Batterie zu schützen. Überprüfen Sie die Batteriespannung und überprüfen Sie die Lastausgangseinstellung wie über den Jumper oder über VictronConnect oder das Display programmiert. Der Lastausgang ist so eingestellt, dass er nachts einschaltet und tagsüber ausschaltet, z. B. wird der Controller für Straßenbeleuchtung verwendet Kontrolle. Der Lastausgang ist in der VictronConnect-Einstellung ausgeschaltet
Unverb. Preisempf.: € 212,96 Du sparst: € 67,62 (-32%) Prime  Preis: € 145,34 Jetzt auf Amazon ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 4
EPEVER MPPT Laderegler 30A Tracer3210AN charge controller auto work 12V/24V LCD Display commen negative Erdung- Tracer3210AN
EPEVER MPPT Laderegler 30A Tracer3210AN charge controller auto work 12V/24V*
von SolarV
  • [Highlights] Die Tracer AN-Serie ist eine aktualisierte Version des EPEVER MPPT Solar Ladereglers. Mit der fortschrittlichen MPPT (Max Power Point Tracking) Technik wird der Wirkungsgrad der Energieumwandlung im Solarsystem um 10% bis 30% erhöht. Die Commen-negative Erdung ist ideal für Wohnmobile. Das LCD mit Hintergrundbeleuchtungzeigt den Betriebsstatus an.
  • [Technische Daten] Nennspannung: 12/24VDC Auto; Nennladeleistung: 390W/12V, 780W/24V; Max.PV-Leistung: 580W/12V, 1170W/24V; Nennladestrom: 30A; Entladestrom: 30A; Max. PV Leerlaufspannung: 100V; RS485-Schnittstelle: 5VDC/100mA; Betriebstemperatur: -25°C bis +45°C; Schutzart: IP20; Abmessung: 228*164*55mm; Gewicht: 1,26Kg
  • [Schutzfunktionen] Großflächiger elektronischer Schutz vor PV-Verpolung, PV-Überladestrom PV-Kurzschluss; Überspannung und Unterspannung des Versorgerseingangs; Batterieverpolung, Überspannung und Überentladung der Batterie, Last-Kurzschluss und Überlast; Überhitzung
  • [Unterstützende Batterietype] Blei-Säure-Battterie: AGM, GEL, Flooded, USER; Lithiumbatterie. Zusätzliche Zubehör wie eBox-Wifi/Bluetooth, USB-RS485 Kabel (Verbindung über Kommunikationsschnittstelle) sind für Parametereinstellung der Lithiumbatterie erforderlich.
  • [Zertifikate & Garantie] CE, FCC, und RoHS, 2 Jahre Herstellersgarantie
Unverb. Preisempf.: € 99,95 Du sparst: € 3,56 (-4%) Prime  Preis: € 96,39 Jetzt auf Amazon ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 5
PowMr 60A MPPT Solarladeregler 12V 24V 36V 48V Auto, Solarregler PV-Eingang MAX 160V 2800W in 48V System, Geeignet für Blei-Säure und Lithium Akku
PowMr 60A MPPT Solarladeregler 12V 24V 36V 48V Auto, Solarregler PV-Eingang*
von PowMr
  • 60A MPPT LADEREGLER Die spezifische PV-Eingangsspannung und -Leistung ist wie folgt: 20~80VDC, 720W fr 12V Akku; 37~105VDC, 1440W fr 24V Akku; 50~160V DC, 2100W fr 36V Akku; 72 ~160VDC, 2800W fr 48V Akku. (HINWEIS: Damit der Controller die Batteriespannung automatisch und erfolgreich erkennt, schlieen Sie bitte zuerst den Controller an die Batterie an, schlieen Sie dann das Solarpanel an und schlieen Sie schlielich die Last an.)
  • 4 STUFEN AKKU LADEMETHODEN Der PowMr 60Amp MPPT laderegler verfgt ber einen 4-stufigen Batterieladealgorithmus, einschlielich Bulk Charge, Boost Charge, Float Charge und Equalization, der ein schnelles, effizientes und sicheres Laden ermglicht. (TIPPS: Es gibt ein Handbuch in deutsche in PDF-Form.)
  • UNTERSTTZUNG MEHRERER TYPEN BATTERIEN Dieser Solarregler verfgt ber ein negatives Erdungsdesign, das die Verwendung sicherer macht. Kompatibel mit einer Vielzahl von Batterien, wie z. B. Blei-Sure, Lithium, Benutzer anpassen; Die Ladeparameter fr versiegelte, Gel, geflutete und LI (LFP) Batterien sind voreingestellt, andere Batterien knnen die Ladeparameter an Ihre Bedrfnisse anpassen.
  • AKTIVIERUNG DER LITHIUMBATTERIE Dieser 0 Layer MPPT Laderegler verfgt ber eine Reaktivierungsfunktion, um eine schlafende Lithiumbatterie zu wecken. Der Solarregler/Controller wendet einen kleinen Ladestrom an, um die Schutzschaltung zu aktivieren, und wenn eine korrekte Zellenspannung erreicht werden kann, beginnt er mit einem normalen Ladevorgang.
  • VOLLSTNDIGER LADESCHUTZ Kurzschluss/berstrom/Verpolung zum Schutz des Controllers, Sehr LCD-Bildschirm und 4-Tasten-Design machen diesen Solarregler sehr einfach zu bedienen.
Prime  Preis: € 129,98 Jetzt auf Amazon ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 28. Mai 2023 um 6:56 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Welche Alternativen zu einem Laderegler gibt es?

Zum Schutz vor Fehlströmen in einer Photovoltaikanlage ist nichts anderes als der Einsatz eines Ladereglers empfehlenswert. Alles andere wäre fahrlässig.

Welche Hersteller von Ladereglern gibt es?

JZK, Victron, Steca, Anself, KKmoon, Intey, Signstek, Sunix, Floureon, Sunix, Allpower, LESHP und Sodial werden als Hersteller in diversen Laderegler Tests an den vordersten Rängen für qualitativ hochwertige Laderegler gereiht. Diese Hersteller bieten somit besonders zuverlässige Laderegler am Markt an.

Neuerungen im Bereich der Laderegler

Moderne Laderegler warten mit feinster Mikrochip-Technologie auf und bieten beispielsweise einen USB-Port Display zur erweiterten und einfacheren Nutzung des Ladereglers an. Das Display macht es dabei besonders einfach, die aktuellen Daten abzulesen und den Ladereglerstatus jederzeit zu kontrollieren. Mittels des USB-Ports kann die Stromrate eingestellt werden. Der eingebaute Mikroprozessor vereinfacht die Steuerung des Gerätes und macht ein besseres Zeitmanagement möglich. Laden und Entladen eines Akkumulators sind somit noch viel transparenter darstellbar und damit leichter steuerbar und kontrollierbar. Die Geräte der neuesten Generation brauchen für eine Überwachung am Smartphone selbst den USB-Port nicht mehr, sondern bieten diesen Service über die Bluetooth-Technologie an. In Laderegler Tests wurden für den Einsatz bei Photovoltaikanlagen jene Geräte für optimal und besonders gut eingestuft, die bei einer Systemspannung von 12 V eine Leistung von bis zu 220 Watt bieten und bei einer Systemspannung von 24 V auf eine Leistung von 440 Watt kommen.

Vorteile beim Kauf eines Ladereglers im Internet

Im Internet können Sie die verschiedensten Modelle von Ladereglern mit ein paar einfachen Klicks vergleichen. Wenn Sie Fragen zum Einbau in eine Photovoltaikanlage haben, gibt es sehr viele Foren, die sich mit Solarstrom beschäftigen und in denen Sie Experten um Rat und Hilfe bitten können. Im Internet finden Sie zudem meist mehr Auswahl als in einem Elektronikladen und sind zudem auch nicht an dessen Öffnungszeiten gebunden. Wann auch immer Sie Zeit haben, ist es mittels des Internet möglich, Bestellungen aufzugeben und sich die Ware bequem nach Hause liefern zu lassen. Unvoreingenommene und objektive Laderegler Tests von Kunden, die das Produkt bereits gekauft haben, können Sie in Form der Kundenrezensionen in den meisten größeren Onlineshops nachlesen.

Worauf achten beim Kauf eines Ladereglers?

Achten Sie darauf, dass das entsprechende Modell des Ladereglers für ihre Zwecke ausgerichtet ist. Es gibt zwar Laderegler für die Überwachung der Aufladung oder Entladung einer Autobatterie- aus Kostengründen sollten Sie jedoch nicht auf diese einfach konzipierten Laderegler zurück greifen, wenn Sie den Laderegler für die Überwachung einer komplex aufgebauten Photovoltaikanlage verwenden wollen. Dafür gibt es eigens konzipierte Laderegler, die mittels USB- oder Bluetooth-Anschluss eine bequeme und übersichtliche Steuerung via Smartphone oder Computer erlauben. Fragen Sie auch nach, ob in der Verpackung des Gerätes ein detaillierter Plan zur Verschaltung beiliegt, damit die Montage reibungslos verlaufen kann.

Nützliches Zubehör für Laderegler

Falls das Ladegerät über keine Digitalanzeige verfügt, empfiehlt es sich zusätzlich einen Amperemeter mit digitaler Anzeige in LED-Technologie zu erwerben. Somit haben Sie eine zuverlässige Stromanzeige zur Hand.

Einsatzorte
Wenn eine Stromversorgung nicht möglich ist, so kommen Inselanlagen infrage – da kein Anschluss des öffentlichen Netzes möglich ist. Beispielsweise ist dies bei Ferienhäusern, die in bestimmten Saisonen benutzt werden empfehlenswert. Hierbei besteht kein großer Bedarf an Strom, aus diesem Grund sollte man eine Inselanlage in Erwägung ziehen. Aktuell benutzten auch Entwicklungsländer die Möglichkeit der Stromerzeugung über die Nutzung der Photovoltaik.
Der Laderegler
Das schonende Aufladen von Akkus kann durch einen Solar-Laderegler garantiert werden. Der Einsatz solcher Regler übernimmt den Storm und die Spannung eines Solarakkus. Die Lebensdauer des Akkus auf Dauer zu erhalten, möglicherweise nur durch den Einsatz solcher Laderegler garantiert sein. Diese Solar-Laderegler verhindern die Überladung jener Batterie – sowie diese eine, Tiefenentladung. Jener Regler mag auf alle Batterietypen eingestellt werden und versorgt mit dieser Technik jeden Akku durch ein paar passende Spannung. Folglich koennte der Solarakku schneller aufgeladen werden ferner sorgt für die bessere Kapazität.

Um den Ladezustand eines Akkus abgeschlossen bestimmen, ist natürlich nicht nur die Aufregung als dessen Parameter über definieren. Andere Faktoren wie Entladezeit des weiteren -strom, die Temperatur oder der allgemeine Zustand, sind für die Bestimmung zu beachten. Temperatursensoren sind immer wieder in fast jedem Regler eingebaut, so erfolgt die ideale Anpassung der Temperatur. Erweiterte Solarregler weisen den zusätzlichen Mikroprozessor aus darüber hinaus analysieren somit den Ladezustand. Hierbei wird alle Amperestunden im Ladebetrieb errechnet. Die optimale Ladekurve wird über ein Programm erfasst, indem es den Alterungszustand bestimmt.
Funktion mit unterschiedlichen Systemen
Der Laderegler bildet darüber hinaus kleinen Solaranlagen das Bindeglied zwischen allen Modulen weiterhin der Batterie mit den Endgeräten.
Die kleinen Systeme, mit einer Gleichstromseitigen Version brauchen alleinig einen Regler, um ein Batteriemanagement erschaffen zu können. Bei Varianten des Wechselstromseitigen Systems müssen zwei Regler eingesetzt werden – aufgrund der Umwandlung von Wechselstrom in Gleichstrom.

Einsatz in der Praxis
Das Angebot des Solarstroms ist je nach Jahres- und Tagesszeit unterschiedlich – außerdem ist dieser Verbrauch welcher Haushaltsgeräte in keiner weise fix definierbar. Durch die ständigen Schwankungen, sorgt der Regler für eine optimale Grenzspannung – nur so erfolgt das Ausgleichen der Spannungswerte.
Solarladeregler zu gunsten von Solarpanels
Solarladeregler für Solarpanels
Der Tiefladeschutz eines Photovoltaik-Reglers sorgt jetzt für das selbstständige Abschalten des Verbraucherstroms, bevor ein gefährlicher Schwellenwert eintrifft.
Moderne Laderegler bieten ebenso Anzeigen an bestimmte Parameter:
Den Betriebszustand
Die Akku-Spannung
Den Strom
Den Ladezustand

Interessierte sind begeistert vom Erkennen dieses Ladezustandes – vor allem um Geräte einzuschalten oder abzustellen. Der Batteriezustand wird entweder über LEDs angezeigt oder bei moderneren Geräte via eine genaue Digitalanzeige. Einige Konstruktionen bieten auch Monitore zur Montage an.
Dieser Batterietyp muss vorher eingestellt werden, damit der Laderegler diesen ebenso unterstützt. 12V oder 24V Systeme funktionieren bei welchen meisten Reglern. Zuerst hat die Batterie und anschließend das Solarmodul an allen Regler angeschlossen werden – nur so darf die Dramatik erfolgen.

Verschiedene Typen
Welcher einfache Serienladeregler schaltet anders den Leerlauf, wenn das eingestellter Spannungswert erreicht wird – dieser Vorgang schützt die Batterie. Jedoch bringt dieser Typ einige Nachteile mit sich; er benötigt einen zu hohen Sehnsucht an Lauf, ermöglicht nicht Abfahren jener Ladekurven ferner funktioniert lediglich als einfacher Schwellwertschalter. Folglich kann jener Regler geraume Batterie bei weitem nicht optimal laden.
Ein PWM Regler verhindert die Überladung eines Solarakkus, indem er bei voller Batterie das Modul kurzschließt. Dieses Verfahren sorgt für Regulierung des Stroms – die Ladekurven können folglich abfahren. Der pulsweitenmodulierte Regler wird erfolgreich als Marktstandard eingesetzt – diesen gibt es in verschiedenen Leistungen des weiteren Größen.

Das Anpassen dieses Ladeverhaltens sieht man durch den MMPT geregelt – der bietet 5-30% größeren Ertrag als dieses PWM Operation. Der wichtigste Aspekt des MMPT ist echt der Vertrag einer hohen Eingangsspannung – somit kann man eine höhere Nennspannung einsetzen. Jedoch ist der folgende Regler teuer im Gegensatz zu allen normalen Ladereglern.
Die wichtigsten Merkmale des Ladereglers – Achtung beim Kauf
Jener maximale Modulstrom sowie die maximale Eingangsspannung dürfen die Grenzwerte im System überhaupt nicht überschreiten. Die Angaben sind immer wieder meistens herauf dem Label aufgedruckt.

Übersteigen der Wasserschwall der Verbraucher, den Horde des Solarmoduls in ihrer maximalen Amperezahl, so schaltet sich dieser Laderegler ab. Ein Regler muss immer die höchst mögliche Leistung der Module verarbeiten bringen.
Der Gesamtwert errechnet gegenseitig durch die Addition welcher einzelnen Strom-Flüsse – dieser muss kumuliert werden. Es muss 1 höherer Wert angesetzt sein als benötigt.

Der Vergleich
Die Preise unterscheiden sich nach Herkunft darüber hinaus Technologie. Deutsche Produkte sind natürlich immerzu etwas teurer, als Module aus der chinesischen Produktion.
Wert abgeschlossen legen ist auch auf jenes Test- weiterhin Prüfsiegel – ins Besondere auf allen Bezug zur Wetterfestigkeit, Wind und Unwetterlasten. Die Garantiebedingungen sind zu vergleichen – mit hilfe von 20 Jahre oder doch 30 Jahrzehnte. Alles Faktoren, die Sie auf Ihre individuellen Präferenzen absichern haben sich verpflichtet. Die Versicherung ist ein wichtiger Punkt zu der Berücksichtigung.

Man sollte einander vor Betriebsausfällen im Falle von defekten Komponenten absichern. Zusatzversicherungen sind immer wieder erforderlich, mit der absicht sich vor Diebstahl, Beschädigung und Vandalismus zu schützen. Die wichtigste Versicherung jedoch ist die Haftpflichtversicherung. Jene sorgt den Besitzer bevor Schadensersatz bezüglich Dritter. Allerdings sollte man überprüfen, ob solche Versicherungsarten schon in der Gebäudeversicherung mit enthalten sind, sodass man keine zusätzlichen abschließen muss.
Hinweise zur Anbringung – Anleitung
Bei jener Montage dürfen die Leitungen nicht anhand Ziehen, Knicken oder Quetschen, beschädigt wird – die Isolierung ist es mit Sorgfalt zu (etwas) im blick haben. Die Modulleitungen werden miteinander verkabelt. Längere Anschlussleitungen werden zum Wechselrichter verlegt – bei mehreren Reihen, sein sie zu einem String zusammengeschlossen. In allen trockenen Träumen darf dieser Wechselrichter angebracht werden – geringe Betriebsgeräusche untermauern dieses Vorhaben. Anschlussarbeiten am Wechselrichter dürfen einzig von einem Elektro-Installateur erfolgen – die Spannungsgröße möglicherweise mehr als 125 Volt betragen.
Führt man die Komponieren nicht fachgerecht durch, so kann es zu Fehlern des Isolationswiderstandes kommen, die beispielsweise Brände verursachen sachverstand.
Beim Kauf bekommt man jedoch vom Hersteller die passende Montageanleitung mitgeliefert. Jedoch ist dies noch keine Erlaubnis für die Selbstmontage. Handwerkliche Fähigkeiten sind vorausgesetzt und fundiertes Wissen in bezug auf der Elektrotechnik als Grundlage zu verwenden. Wer keine Erfahrung darin hat sollte die Montage unbedingt den Professionellen überlassen.

Vorteile und Nachteile
Vorteile von seiten Laderegler sowie Nachteile vonseiten Laderegler.
Vor- und Nachteile der Laderegler sind:
Frei verfügbare Sonnenenergie
Produktion seitens Strom darüber hinaus bei wenigen Sonneneinstrahlungen
Unabhängige Stromversorgung
Mittels Speicher mag der Gruppe zu jeder Zeit genutzt werden
Verdienste ist ortsabhängig – das kann dazu führen, dass mehr Strom produziert wird muss
Ohne die Einwirkung der Sonneneinstrahlung funktioniert das Modul nicht
Hohe Anfangsinvestition in die Anlage
Austausch von Modulen ist sehr teuer und unvermeidbar

Die Anzeige der Produkte wurde mit dem affiliate-toolkit Plugin umgesetzt.

Weitere Beiträge