Kindersitz Kaufberatung – Die besten Kindersitz im Vergleich bzw. Test 2021

Empfehlung
Kinderkraft Kinderautositz COMFORT UP, Autokindersitz, Autositz, Kindersitz, Gruppe 1/2/3 9-36kg, 5-Punkt-Sicherheitsgurt, Einstellbare Kopfstütze, ECE R44/04, Schwarz
Maxi-Cosi Titan, Mitwachsender Kindersitz mit ISOFIX und Ruheposition, Gruppe 1/2/3 Autositz (9-36 kg), Nutzbar ab ca. 9 Monate bis ca. 12 Jahre, Basic Black (schwarz)
Leistungstipp
Cybex Silver Solution X-fix, Autositz Gruppe 2/3 (15-36 kg), Mit Isofix, Pure Black
Petex Auto-Kindersitzerhöhung Max 104 ECE-Gruppe 2-3, Kinder von ca. 3,5-12 Jahre|15-36 kg, grau/rosa
BRITAX RÖMER Kindersitz 9-36 kg EVOLVA 1-2-3, Komfort und Flexibilität für Kinder (Gruppe 1/2/3), 9 Monate bis 12 Jahre, Cosmos Black
LinkKinderkraft Kinderautositz COMFORT UP, Autokindersitz, Autositz, Kindersitz*Maxi-Cosi Titan, Mitwachsender Kindersitz mit ISOFIX und Ruheposition, Grup*Cybex Silver Solution X-fix, Autositz Gruppe 2/3 (15-36 kg), Mit Isofix, Pu*Petex Auto-Kindersitzerhöhung Max 104 ECE-Gruppe 2-3, Kinder von ca. 3*BRITAX RÖMER Kindersitz 9-36 kg EVOLVA 1-2-3, Komfort und Flexibilit&a*
Herstellerkk KinderkraftMaxi-CosiCybex SilverPETEXBritax Römer
VerfügbarkeitAuf Lager.Auf Lager.Auf Lager.Auf Lager.Auf Lager.
Preis
€ 55,99 € 53,79
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 238,55 € 179,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 119,00 € 114,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 19,90 € 17,76
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 149,90 € 124,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Produkt ansehenJetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*
weitere Angebote
Leistungstipp
Cybex Silver Solution X-fix, Autositz Gruppe 2/3 (15-36 kg), Mit Isofix, Pure Black
HerstellerCybex Silver
VerfügbarkeitAuf Lager.
Preis
€ 119,00 € 114,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 16. September 2021 um 0:50 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.


Sie sind auf der Suche nach einer Kindersitz Kaufberatung – Die besten Kindersitz im Vergleich bzw. Test 2021?

Wir haben für Sie diese Kindersitz Kaufberatung – Die besten Kindersitz im Vergleich bzw. Test 2021 Kaufberatung geschrieben, damit Sie schnell und einfach Ihr passendes Produkt finden. Kindersitz Kaufberatung – Die besten Kindersitz im Vergleich bzw. Test 2021 Test & Vergleiche finden Sie hier oder in Testmagazinen.

Was ist ein Kindersitz?

Ein Kindersitz ist eine Sitzerhöhung und ein zusätzlicher Schutz für Kinder in Autos. Es gibt ihn in unterschiedlichen Ausführungen. Diese unterscheiden sich je nach Alter des Kindes. Er ist gedacht für eine bessere Sicherheit kleiner Kinder während der Autofahrt. Dabei sitzen die Kinder höher, so dass der normale Gurt des Fahrzeugs genutzt werden kann oder ein völlig eigenständiges Gurtsystem Anwendung findet.

Wie funktioniert ein Kindersitz?

Ein Kindersitz wird in das Fahrzeug gestellt. Einige Fahrzeuge verfügen über eine sogenannte Iso-Fix Vorrichtung. Kindersitze, die solch eine Vorrichtung unterstützen, lassen sich dadurch fest an das Chassis des Fahrzeugs einklinken. Verfügt weder der Kindersitz, noch das Auto über Iso-Fix, wird der Sitz mittels Gurt befestigt. Hierbei gibt es verschiedene Systeme, wie diese Befestigung funktioniert. Die Kinder werden in den Sitz gesetzt und schließlich durch ein sitzeigenes Gurtsystem angeschnallt. Auch hierbei gibt es verschiedene Systeme. Größere Kinde benötigen meist keinen vollumfänglichen Kindersitz, sondern einfach eine Sitzerhöhung. Diese wird nicht mehr mittels Gurt oder Iso-Fix befestigt. Sie dient dazu, dass das Kind hoch genug sitzt, um nicht vom Drei-Punkt-Gurt stranguliert zu werden.

Anwendungsbereiche eines Kindersitzes

Wer mit Kindern fährt, braucht einen Kindersitz. Selbst kleine und kurze Fahrten sollten nicht ohne einen geeigneten Sitz durchgeführt werden. Die Sitze sind normalerweise ausgelegt für die Nutzung im Auto. Es spielt dabei keine Rolle, wie groß oder klein ein Auto ist. Selbst die am besten ausgestatteten Fahrzeuge müssen mit einem Kindersitz ausgestattet sein, wenn die Kinder bestimmte Kriterien nicht erfüllen. Es gibt einige spezielle Kindersitze, die sich auf auf dem Fahrrad einsetzen lassen, jedoch haben diese ein völlig anderes Funktionsprinzip.

Wer braucht einen Kindersitz?

Jedes Kind, welches kleiner als 150cm ist oder das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet hat braucht einen Kindersitz. Sobald das Kind 13 Jahre alt wird, benötigt es keinen Kindersitz mehr. Ist es größer als 150cm, benötigt es ebenfalls keinen Sitz.

Unsere Favoriten im direkten Vergleich – 5 unterschiedliche Kindersitz

Empfehlung
Nr. 1
Kinderkraft Kinderautositz COMFORT UP, Autokindersitz, Autositz, Kindersitz, Gruppe 1/2/3 9-36kg, 5-Punkt-Sicherheitsgurt, Einstellbare Kopfstütze, ECE R44/04, Schwarz
Kinderkraft Kinderautositz COMFORT UP, Autokindersitz, Autositz, Kindersitz*
von Kinderkraft
  • ✅VIELSEITIG: Ein Kindersitz für Kinder mit einem Gewicht von 9-36 kg (ECE: I/II/III), für Kinder mit einer maximalen Größe von 150 cm. Er wird in Fahrtrichtung angebracht. Er entspricht dem europäischen Sicherheitsstandard ECE R44/04, und seine Sicherheit wurde im TASS INTERNATIONAL Institut bestätigt
  • ✅SICHER: Eine einfache Montage mit dem Autogurt; der Kindersitz hat einen internen, auf 2 Höhen angebrachten 5-Punkt-Sciherheitsgurt mit weichen Polstern und einem Schrittpolster. Der Gurtverschluss ist sicher und wurde von der renommierten, italienischen Marke Sabelt hergestellt
  • ✅ERGONOMISCH: Der Kindersitz hat einen zusätzlichen Seitenschutz, der die Aufprallenergie absorbiert – er schützt den Kopf und die Schultern. Die Kopfstütze hat eine 7-stufige Regulation. Der Neigungswinkel des Kinderwitzes kann verstellt und an den Autositz angepasst werden. Der Sitz hat eine zusätzliche Verstärkung im Lendenbereich
  • ✅PRAKTISCH: Er hat eine weiche und bequeme Einlage für die Jüngsten (ab 9 kg), so dass Sie den Sitz noch einfacher an Ihr Kind anpassen können. Er hat zudem einen abnehmbaren Bezug, der leicht gewaschen werden kann
  • ✅BEQUEM: Der Kindersitz passt sogar in ein kleines Auto. Er hat einen weichen, tiefen Sitz in der Größe: Höhe: 66-74 cm, Breite: 42 cm, Tiefe: 37 cm. Daher wird auch eine lange Reise für Ihr Kind komfortabel sein
  • ✅Für dieses Produkt ist eine optionale erweiterte 10-Jahres-Garantie verfügbar. Bitte beachten Sie die unten angehängte PDF-Datei mit den Garantiebedingungen. Sie können auch Garantieinformationen auf der Website des Herstellers finden.
Unverb. Preisempf.: € 55,99 Du sparst: € 2,20 (4%) Prime Preis: € 53,79 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
Maxi-Cosi Titan, Mitwachsender Kindersitz mit ISOFIX und Ruheposition, Gruppe 1/2/3 Autositz (9-36 kg), Nutzbar ab ca. 9 Monate bis ca. 12 Jahre, Basic Black (schwarz)
Maxi-Cosi Titan, Mitwachsender Kindersitz mit ISOFIX und Ruheposition, Grup*
von Dorel
  • WÄCHST MIT: Nur ein Kinderautositz für gleich mehrere Jahre bzw. Altersgruppen, von ca. 9 Monaten bis 12 Jahren (etwa 9 - 36 kg)
  • 11FACH VERSTELLBAR: Die einfach einstellbare Kopfstütze wächst in 11 Stufen mit, um dem Baby ultimativen Komfort und bestmögliche Sicherheit zu bieten
  • HOHE STABILITÄT: Solide ISOFIX- und Top Tether-Verbindung mit dem Fahrzeug sorgen für hohe Stabilität selbst dann, wenn Ihr Kind nicht im Auto Kindersitz sitzt
  • MEHRERE RUHEPOSITIONEN: Der Maxi-Cosi Kindersitz besitzt 5 bequeme Sitz- und Ruhepositionen, vom aufrechten Sitzen bis hin zum entspannten Nahezu Liegen
  • GETESTET: Der Maxi-Cosi Titan hat ausgezeichnete Testergebnisse von verschiedenen unabhängigen Institutionen
Unverb. Preisempf.: € 238,55 Du sparst: € 58,56 (25%) Prime Preis: € 179,99 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Leistungstipp
Nr. 3
Cybex Silver Solution X-fix, Autositz Gruppe 2/3 (15-36 kg), Mit Isofix, Pure Black
Cybex Silver Solution X-fix, Autositz Gruppe 2/3 (15-36 kg), Mit Isofix, Pu*
von Cybex Silver
  • Stabiler und hochwertiger Kinder-Autositz mit langer Nutzungsdauer - Für Kinder im Alter von ca. 3 bis ca. 12 Jahren (15-36 kg), Geeignet für Autos mit und ohne ISOFIX
  • Maximale Sicherheit - Integrierter Seitenaufprallschutz (L.S.P. System), 3-fach neigungsverstellbare Kopfstütze
  • 11-fach verstellbare Komfortkopfstütze, Neigungsverstellbare Rückenlehne, Komfortables Sitzkissen
  • Einfache Befestigung im Auto mit Fahrzeug-Sicherheitsgurt und optional zusätzlich mit ISOFIX für extra Stabilität, Abnehmbarer Bezug - Waschmaschinengeeignet (30°C), Optional erhältliches Zubehör: Sommerbezug
  • Lieferumfang: 1 Autositz Solution X-Fix mit ISOFIX Connect System, Inkl. ISOFIX Einbauhilfen, Material Bezug: 100% Polyester, Maße (LxBxH): 41 x 47 x 64 cm, Gewicht: 7 kg, Farbe: Pure Black
Unverb. Preisempf.: € 119,00 Du sparst: € 4,01 (3%) Prime Preis: € 114,99 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Petex Auto-Kindersitzerhöhung Max 104 ECE-Gruppe 2-3, Kinder von ca. 3,5-12 Jahre|15-36 kg, grau/rosa
Petex Auto-Kindersitzerhöhung Max 104 ECE-Gruppe 2-3, Kinder von ca. 3*
von PETEX-Autoausstattungs GmbH
  • Gruppe 2 & 3
  • für Kinder von 3,5-12 Jahren mit 15-36 kg
  • Geprüft nach UN ECE R44/04
  • aus stoßfestem HDPE-Kunststoff
  • geeignet für alle gängigen Autositze
  • verstellbare Gurtführung für mehr Sicherheit
  • atmungsaktiver Stoff, schwer entflammbar
  • abnehmbarer, waschbarer Bezug
  • angenehme Polsterung
Unverb. Preisempf.: € 19,90 Du sparst: € 2,14 (11%) Prime Preis: € 17,76 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
BRITAX RÖMER Kindersitz 9-36 kg EVOLVA 1-2-3, Komfort und Flexibilität für Kinder (Gruppe 1/2/3), 9 Monate bis 12 Jahre, Cosmos Black
BRITAX RÖMER Kindersitz 9-36 kg EVOLVA 1-2-3, Komfort und Flexibilit&a*
von Britax Römer Kindersicherheit GmbH
  • Britax Römer Kindersitz 9-36 kg - Made in Germany
  • Der Britax Römer Kindersitz wächst mit Deinem Kind – von 9 bis 36 kg (ca. 9 Monate bis 12 Jahre)
  • Der Autositz für Kinder passt in die meisten Autos – Einbau mit dem 3-Punkt-Gurt des Fahrzeugs
  • 5-Punkt-Gurt und höhenverstellbare Kopfstütze mit einfacher Einhand-Bedienung
  • Der Kindersitz fürs Auto verfügt über einen integrierten Getränke- und Snackhalter in Reichweite Deines Kindes
Unverb. Preisempf.: € 149,90 Du sparst: € 24,91 (17%) Prime Preis: € 124,99 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 16. September 2021 um 0:50 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Welche Arten von Kindersitzen gibt es?

Kindersitze sind eingeteilt in sogenannte Normgruppen. Diese unterteilen sich in die Phasen 1 und 2, sowie in die Gruppen 0, I, II und III. Zusätzlich gibt es mitwachsende Sitze. Diese unterteilen sich in die Gruppen 0+, 0+/I, I/II, I/II/III und II/III. Hier eine kleine Übersicht über die einzelnen Restriktionen:

  • Kindersitze der Gruppe 0 eignen sich für Kinder bis 10kg oder bis 1 Jahr.
  • Kindersitze der Gruppe I eignen sich für Kinder zwischen 9 und 18kg oder bis 4 Jahre.
  • Kindersitze der Gruppe II eignen sich für Kinder zwischen 15 und 25kg oder bis 7 Jahre.
  • Kindersitze der Gruppe III eignen sich für Kinder zwischen 25 und 36kg oder bis 12 Jahre.
  • Kindersitze der Phase I eignen sich für Kinder bis 23kg oder 4 Jahre.
Kindersitze der Phase II eignen sich für Kinder zwischen 20 und 36kg oder 4 bis 12 Jahre.

Bei den mitwachsenden Sitzen sieht die Unterteilung folgende Restriktionen vor:

  • Mitwachsende Sitze der Gruppe 0+ eignen sich für Kinder bis 13kg oder bis 15 Monate.
  • Mitwachsende Sitze der Gruppe 0+/I eignen sich für Kinder bis 18kg oder bis 4 Jahre.
  • Mitwachsende Sitze der Gruppe I/II eignen sich für Kinder zwischen 9 und 25kg oder bis 7 Jahre.
  • Mitwachsende Sitze der Gruppe I/II/III eignen sich für Kinder zwischen 9 und 36kg oder bis 12 Jahre.
  • Mitwachsende Sitze der Gruppe II/III eignen sich für Kinder zwischen 15 und 36kg oder bis 12 Jahre.

Für Babys eignen sich Babyschalen mehr als Kindersitze. Sie liegen in der Regel noch und sitzen nicht. Babyschalen gibt es auch in Ausführungen, so dass sie gleichzeitig ins Auto, aber auch auf einen Kinderbuggy passen. Ansonsten gibt es Kindersitze, die nach vorn gerichtet sind oder nach hinten. Je kleiner die Kinder sind, desto besser sind Kindersitze, die nach hinten gerichtet sind. Sie sehen das Kind dann zwar über den Rückspiegel nicht, dennoch ist es im Fall der Fälle der sicherste Sitz. Einige Hersteller bieten auch drehbare Systeme an, so dass die Kindersitze sowohl nach vorn, als auch nach hinten eingestellt werden können. Schlussendlich gibt es noch Kindersitze für größere Kinder, die als Schutz über eine Art Tischchen verfügen. Dieses Tischchen wird angeschnallt und schützt den gesamten Oberkörper des Kindes. Sitze ohne solch ein Tischchen funktionieren nach dem Prinzip, dass ein Gurtsystem die Kinder anschnallt. Hier wird der Oberkörper etwas weniger geschützt, dafür haben die Kinder mehr Bewegungsfreiheit.

Einsatzgebiet des Kindersitzes

Kindersitze werden immer in Autos eingesetzt. Von der Geburt an bis zum Ende des zwölften Lebensjahres oder bis das Kind 150cm groß ist, sind sie Pflicht in Deutschland. Sie werden dabei zur Sicherheit des Kindes immer auf dem Rücksitz montiert. Auf dem Beifahrersitz haben sie nichts zu suchen. Das hat auch den Hintergrund, dass der Fahrer nicht ständig abgelenkt ist, wenn das Kind etwas braucht. In erster Linier handelt es sich dabei jedoch um eine Schutzvorkehrung für das Kind selbst.

Anforderungen an ein guten Kindersitz.

Ein guter Kindersitz muss stabil und robust sein. Gleichzeitig steht auch Bequemlichkeit im Vordergrund. Wer einen Kindersitz kauft, sollte sich nicht nur auf einen Kindersitz Test
verlassen, sondern muss das Modell der Wahl mit dem Kind zusammen ausprobieren. Ist der Sitz unbequem, wird das Kind kein Interesse haben sich hinein zu setzen. Gerade bei Sitzen, die über ein Tischchen verfügen kann das schnell passieren. Auf der anderen Seite muss der Sitz schützen. Alles Teile sollten also gepolstert und mindestens mit Styropor versehen sein. Der Kopf muss gut im Sitz liegen und die Seitenpolster müssen ihn im Fall eines Aufpralls schützen. Auch muss das kindersitzeigene Gurtsystem so funktionieren, dass es das Kind nicht stranguliert. Es sollte verstellbar sein und sich für Erwachsene leicht öffnen lassen. Kinder sollten nicht in der Lage sein, es zu öffnen.

Vorteile & Nachteile eines Kindersitzes.

Über die Vor- und Nachteile eines Kindersitzes zu sprechen ist müßig, denn der Sitz ist Vorschrift und sorgt für absolute Sicherheit. Es lassen sich jedoch einige Vorteile und Nachteile bestimmter Sitze herausheben. Wer noch mehr wissen möchte, liest einen Kindersitz Test. Grob zusammengefasst gibt es folgendes zu beachten.

Vorteile

Kindersitze schützen Kinder. Dafür sind sie da. Das ist ihre Aufgabe. Sie sind unabdinglich für sicheres Autofahren. Selbst kleinste Unfälle können dazu führen, dass Kinder ein Schädel-Hirn-Trauma bekommen, sich etwas brechen oder etwas quetschen. Mit einem Kindersitz wird das vermieden oder zumindest kompensiert. Daher ist es keine Frage, ob ein Kindersitz genutzt wird oder nicht. Lediglich die Modellauswahl ist davon betroffen.

Nachteile

Gerade bei größeren Kindern kann ein Kindersitz ein psychologisches Hemmnis sein. Je älter sie werden, desto weniger wollen sie auf oder in solch einem Sitz sitzen. Eine Sitzerhöhung ist dabei ein guter Mittelweg, um den Kindern ihre eigene Persönlichkeit zu geben und sie gleichzeitig zu schützen. Kleinere Kinder denken noch nicht so weit. Für sie könnte der Sitz jedoch unbequem sein. Es ist daher wichtig immer darauf zu achten, ob das Kind aus einem Sitz herauswächst und dadurch ein neuer nötig wird. Des Weiteren sind Kindersitze nicht unbedingt günstig. Gute Modelle haben ihren Preis. Der sollte zwar nicht im Vordergrund stehen, da es um die Sicherheit des Kindes geht, dennoch ist das ein Argument für und gegen bestimmte Modelle.

Worauf muss ich beim Kauf eines Kindersitzes achten?

Jeder Kindersitz Test geht in dieselbe Richtung: Achten Sie auf den richtigen Sitz für die Größe Ihres Kindes. Das ist das A und O. Hersteller, die in Europa zugelassen sind, produzieren allesamt gute Kindersitze. Da sie Sicherheitskriterien unterliegen wird kein Sitz zugelassen werden, der diese nicht erfüllt. Haben Sie ein Auto mit Iso-Fix sollten Sie auch einen Iso-Fix Kindersitz kaufen. Diese sind einfacher zu handhaben und noch sicherer. Wollen Sie zusätzlich einen Buggy oder einen Kinderwagen kaufen, achten Sie darauf, dass Sie den Kindersitz gleich doppelt nutzen können. Einige Hersteller bieten Adapter an, um vor allem Babyschalen auch auf einen Buggy zu setzen. Achten Sie darauf, dass sich Ihr Kind wohl fühlt in den Sitz. Er darf nicht unbequem sein. Zu guter Letzt sollten Sie keinen hellen Sitz kaufen. Schnell ist der Kindersitz mit Essen oder Farbe verschmutzt. Bei dunklen Sitzen ist das kaum sichtbar. Helle Sitze offenbaren den Dreck sofort.

Neuerungen im Bereich Kindersitz.

Kindersitze müssen sich seit 2013 nach der UN R 129-Norm richten. Schrittweise werden so einzelne Aspekte verbessert. Im Jahr 2019 werden neu gebaute Sitze nur noch nach dieser Norm gebaut werden dürfen. Die alter Norm UN R 44 sind weiterhin gültig, jedoch werden sie nicht mehr produziert. Übersetzt heißt das, dass neu gekaufte Sitze, die mit dem Fahrzeuggurt montiert werden müssen, nun dieser neuen Sicherheitsnorm entsprechen. Seit einiger Zeit sind auch mehr und mehr Hersteller auf sogenannte Reboarder umgeschwenkt. Dabei handelt es sich um Sitze, die drehbar sind und dadurch nach vorn oder hinten ausgerichtet werden können. Am Markt gibt es zunehmend Modelle dieser Art. Ansonsten gibt es in punkto Kindersitz keine Neuerungen technischer Natur. Sie werden immer durchdachter gestaltet und mit immer mehr Zubehör ausgestattet.

Welche Hersteller von Kindersitzen gibt es?

Zu den bekanntesten Herstellern zählen Maxi-Cosi, Cybex und Britax Römer. Am Markt tummeln sich aber auch jede Menge anderer Hersteller. Die benannten Hersteller schnitten in diversen Tests immer hervorragend ab. Zudem bieten sie viel Zubehör rund um die Sitze. Gleichzeitig haben die Sitze auch ihren Preis, weshalb der Blick über den Tellerrand der großen Hersteller hinausgehen sollte.

Kurzinformation zu führenden Herstellern von Kindersitzen?

Maxi-Cosi ist der bekannteste Hersteller, der nicht nur Kindersitze für Autos produziert, sondern auch Kinderbuggies und weiteres Zubehör anbietet. Die Firma ist ein Platzhirsch und hat sich seit vielen Jahren etabliert. Cybex steht Maxi-Cosi in keiner Weise nach. Das Unternehmen hat sich auf die Fahne geschrieben, dass Sicherheit auch durch Design erreicht werden kann. Insofern sind Cybex Produkte durchaus außergewöhnlich gestaltet. Doch den Vergleich mit Maxi-Cosi muss die Firma nicht scheuen. Britax Römer stellt seit 1938 Produkte für die Kindersicherheit her. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Kindersitze und Zubehör für Fahrräder rund um Kinder.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meinen Kindersitz am Besten?

Sie werden nicht um den Fachhandel herumkommen, da das Kind den Sitz ausprobieren sollte. Insofern müssen Sie Ihr Kind hinein setzen. Inwiefern Sie dann online kaufen oder im Fachhandel, bleibt Ihnen überlassen. Im Fall eines Garantiefalles ist der Fachhandel sicher der bessere und schnellere Ansprechpartner.

Wissenswertes & Ratgeber zum Kindersitz.

Die Geschichte

Kindersitze sind noch nicht so lange auf dem Markt, wie Autos. Erst im Jahr 1963 kam das erste Modell auf den Markt. Damals noch eingeführt vom Hersteller Storchenmühle.

Zahlen, Daten, Fakten

In den 90er Jahren waren 90% der Autos in Deutschland mit Kindersitzen ausgestattet. Im Jahr 2008 waren 98% ausgestattet. Dennoch kommt es zu häufig vor, dass Kinder unzureichend gesichert werden. Ein Erwachsenengurt ist nicht geeignet für Kinder. Im Jahr 2013 gab es etwas mehr als 10.000 verletzte Kinder auf Grund unzureichender Sicherung im Auto. 25 davon starben.

Preise: Wie viel kosten Kindersitze?

Preise für Kindersitze variieren sehr stark, je nach Modell, Hersteller und Einkaufsort. Auf Kinderflohmärkten lassen sich Sitze für einen hohen zweistelligen oder niedrigen dreistelligen Wert kaufen. Neue Kindersitze im zweistelligen Bereich sollten nicht gekauft werden, da diese in der Regel irgendwelche Mängel haben. Gute Kindersitze liegen im dreistelligen Eurobereich.

Nützliches Zubehör zum Kindersitz.

Rund um Kindersitze gibt es einiges an nützlichem Zubehör. Gerade wenn die Sitze auch auf Buggies verwendet werden sollen, benötigen Sie Adapter. Diese bieten die Hersteller an. Auch Sonnenschutz oder extra Taschen an den Sitzen für Spielzeug sind keine Seltenheit. Einschlafstützen, so dass die Kinder nicht mit dem Kopf nach vorn fallen oder Spiegel für rückwärtsgerichtete Sitze werden ebenfalls angeboten. Auch Schutzüberzüge für schmutzige Kinderhände oder extra Spielvorrichtungen sind im Handel erhältlich.

Alternativen zum Kindersitz.

Leider gibt es keine Alternativen zu Kindersitzen. Die einzige Möglichkeit auf ihn zu verzichten ist, nicht Auto zu fahren.

Über Deine-Kaufberatung.de 1994 Artikel
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unseren Besuchern eine vernünftige und richtige Antwort auf die entscheidende Alltagsfrage zu geben. Wir können aufgrund der unterschiedlichsten Kriterien Ihnen eine klare Kaufentscheidungshilfe geben. Und das egal in welchem Bereich. Von Drogerie bis Elektronik. Wir sind in sämtlichen Bereichen bewandert und versuchen Ihnen das mühsame recherchieren nach dem besten Produkt abzunehmen.