Dispersionsfarbe Kaufberatung – Die besten Dispersionsfarbe im Vergleich bzw. Test 2021

Qualitäts Abtoenfarbe - Volltonfarbe / 750 ml/matt - 14 Farben zur Auswahl (Braun)ADLER Wandfarbe weiss Aviva Ultra-Weiß, 1 Liter Dispersionsfarbe mit hoher Deckkraft für innenInnenfarbe Pure Wandfarbe weiß Effizient 10 L Dispersionsfarbe
LinkQualitäts Abtoenfarbe - Volltonfarbe / 750 ml/matt - 14 Farben zur Aus*ADLER Wandfarbe weiss Aviva Ultra-Weiß, 1 Liter Dispersionsfarbe mit *Innenfarbe Pure Wandfarbe weiß Effizient 10 L Dispersionsfarbe*
HerstellerWilckensADLERPure by Farbe-direkt
VerfügbarkeitAuf Lager.Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.Auf Lager.
Preis
€ 6,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 18,70
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 32,49
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Produkt ansehenJetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*
weitere Angebote
Qualitäts Abtoenfarbe - Volltonfarbe / 750 ml/matt - 14 Farben zur Auswahl (Braun)
HerstellerWilckens
VerfügbarkeitAuf Lager.
Preis
€ 6,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 6,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ADLER Wandfarbe weiss Aviva Ultra-Weiß, 1 Liter Dispersionsfarbe mit hoher Deckkraft für innen
HerstellerADLER
VerfügbarkeitGewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
Preis
€ 18,70
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 18,70
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Innenfarbe Pure Wandfarbe weiß Effizient 10 L Dispersionsfarbe
HerstellerPure by Farbe-direkt
VerfügbarkeitAuf Lager.
Preis
€ 32,49
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 32,49
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 9. Juni 2021 um 12:12 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die besten Dispersionsfarbe 2021 im Vergleich

Sie sind auf der Suche nach einer Dispersionsfarbe Kaufberatung – Die besten Dispersionsfarbe im Vergleich bzw. Test 2021?

Wir haben für Sie diese Dispersionsfarbe Kaufberatung – Die besten Dispersionsfarbe im Vergleich bzw. Test 2021 Kaufberatung geschrieben, damit Sie schnell und einfach Ihr passendes Produkt finden. Dispersionsfarbe Kaufberatung – Die besten Dispersionsfarbe im Vergleich bzw. Test 2021 Test & Vergleiche finden Sie hier oder in Testmagazinen.

Was ist Dispersionsfarbe?

Dispersion ist die feinste, schwebende Verteilung eines Stoffes in einem anderen. Dispersionsfarbe besteht aus Wasser, in welchem sich Bindemittel und Farbpigmente befinden. Meist werden noch Füllstoffe und Zusatzstoffe zugegeben. Die dabei entstandene Farbe ist ein zähflüssiges Anstrichmittel.

Wie funktioniert Dispersionsfarbe?

Wird die dünnflüssige Kunstharzdispersionsfarbe oder Naturdispersionsfarbe aufgetragen, so verdunstet das Wasser. Zurück bleibt das eingefärbte Bindemittel.

Silikatfarbe verkieselt mit dem Untergrund. Ihre Bindemittel sind meist Kaliumsilikat oder Kaliwasserglas. Sie binden unter Einwirkung von Kohlendioxid CO2 ab und bilden mit dem mineralischen Untergrund Kalziumsilikathydrate.

Anwendungsbereiche von Dispersionsfarbe

Die Hauptanwendungsbereiche von Dispersionsfarben sind Wände und Fassaden. Aber auch die Verwendung als Bodenfarbe ist möglich. Dispersionsfarbe darf nur bei Temperaturen außerhalb des Frostbereiches aufgetragen werden. Die Verarbeitung sollte nicht bei Temperaturen unter 5 C° erfolgen.

Wer braucht Dispersionsfarbe?

Jeder, der seine Wände mit einem schmucken, unkomplizierten Farbanstrich versehen möchte, sollte zu Dispersionsfarben greifen. Da es mehrere Arten von Dispersionsfarben gibt, bietet die Farbart für jeden Untergrund, Allergiker und Standort, den passenden Farbanstrich.

Welche Arten von Dispersionsfarbe gibt es?

Es gibt Kunstharzdispersionsfarbe, Dispersionssilikatfarbe und Naturdispersionsfarbe.

Kunstharzdispersionsfarbe punktet durch seine leichte Verarbeitung und seine Einsatzmöglichkeiten im Innenbereich sowie Außenbereich. Es besteht aus der Dispersion von Kunstharz, welche aus Mineralölen gewonnen werden, und Wasser. Dazu kommen noch Füllstoffe. Wasserbeständige Kunstharzdispersionsfarbe enthält einen erhöhten Anteil an Kunstharzen und werden gern Latexfarben genannt. Ebenfalls tragen Anstriche mit Glitter die Bezeichnung Latexfarbe. In keiner der so betitelten Latexfarben ist Latex enthalten. Kunstharzdispersionsfarben für den Innenbereich werden in der DIN EN13300 in Wandfarben und Deckenfarben eingeteilt. In der Euronorm DIN EN 1062 wird die Eignung des Beschichtungssystems für den Außenbereich festlegt.

Silikatfarbe verbindet sich durch Verkieselung mit dem Untergrund. Dadurch ist es ein sehr beständiger Farbanstrich. Hier wird als Bindemittel Kaliumsilikat genutzt. Sie werden auch Wasserglasfarben oder Keimfarben genannt.

Naturdispersionsfarben bestehen in der Basis aus mineralischen und pflanzlichen Bestandteilen. Dabei werden gerne Sonnenblumenöle, Leinöle und Sojaöle verwendet. Diese pflanzlichen Öle werden chemisch nicht verändert. (Ganz im Gegensatz zu Kunstharzdispersionsfarben. Bei denen wird das benutzte Erdöl umgewandelt.)

Unsere Favoriten im direkten Vergleich – 5 unterschiedliche Dispersionsfarbe kaufen

Nr. 1
Qualitäts Abtoenfarbe - Volltonfarbe / 750 ml/matt - 14 Farben zur Auswahl (Braun)
Qualitäts Abtoenfarbe - Volltonfarbe / 750 ml/matt - 14 Farben zur Aus*
von Wilckens
  • Wilckens Vollton- und Abtönfarbe für hochwertige Wand- und Deckenanstriche
  • Nassabriebbeständigkeit DIN EN 13300 Klasse 2 (im Innen- und Außenbereich)
  • lösemittelfrei geruchsarm wetterbeständig scheuerbeständig
  • Atmungsaktiv, wasserverdünnbar,- und wasserdampfdiffusionsfähig
  • zum Abtönen von Dispersions-, Latex-, Fassaden-, Leim- und Kalkfarben sowie Kunstharzputzen
Preis: € 6,99 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
ADLER Wandfarbe weiss Aviva Ultra-Weiß, 1 Liter Dispersionsfarbe mit hoher Deckkraft für innen
ADLER Wandfarbe weiss Aviva Ultra-Weiß, 1 Liter Dispersionsfarbe mit *
von ADLER
  • Farbe Weiss, hohe Deckkraft (Klasse 1).
  • Innendispersion für alle Räume geeignet da geruchsneutral und ausgezeichnet mit dem österreichischen Umweltzeichen
  • Innenfarbe weiß, besonders atmungsaktiv und umweltfreundlich sowie lösemittelfrei und weichmacherfrei
  • Lieferung: 1 Liter weiße Wandfarbe im Farbeimer
  • Premium Wandfarben zum Malen und Dispersionsfarben von Adler
Preis: € 18,70 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
Innenfarbe Pure Wandfarbe weiß Effizient 10 L Dispersionsfarbe
Innenfarbe Pure Wandfarbe weiß Effizient 10 L Dispersionsfarbe*
von Pure by Farbe-direkt
  • Innenfarbe für Wand- und Deckenflächen
  • gut deckend
  • waschbeständig
  • hohe Ergiebigkeit
  • matt
Preis: € 32,49 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
MELLERUD Schimmel Stopp Renovierfarbe – Weiße Dispersionsfarbe gegen Schimmel auf allen Wand- und Deckenflächen, Fliesenfugen u. v. m. im Innenbereich – 1 x 750 ml
MELLERUD Schimmel Stopp Renovierfarbe – Weiße Dispersionsfarbe *
von MELLERUD CHEMIE
  • Bei Schimmelbefall muss präzise und intensiv reagiert werden - die MELLERUD Schimmel Stopp Renovierfarbe bietet einen zuverlässigen Langzeitschutz gegen Schimmelpilze
  • Die geruchsarme Anti-Schimmel-Farbe dient zum einfachen Ausbessern von bis zu 0,5 m² großen Stellen im Innenbereich mit Schimmelbefall, wie z. B. Wand- und Deckenflächen oder Fliesenfugen
  • Die einzigartige Formulierung unterdrückt die Bildung von Schimmel, indem sie den Schimmelsporen den Nährboden entzieht und ist zudem tropf- und spritzgehemmt sowie hochdeckend
  • Gestrichen im Nu: Vor der Anwendung bestehenden Schimmel entfernen, danach die Flächen mit Wasser reinigen, trocknen lassen - die Farbe aufrühren, auftragen und 4 - 6 h trocknen lassen
  • Lieferumfang: 1 x 750 ml MELLERUD Schimmel Stopp Renovierfarbe / Geruchsarme Formel / Beugt Schimmelbefall vor / Für Wand- und Deckenflächen, Fliesenfugen & vielen weiteren Flächen
  • Enthält 2-Octyl-2H-isothiazol-3-on (OCTYLISOTHIAZOLINONE). Kann allergische Reaktionen hervorrufen.
Prime Preis: € 14,99 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
DUPLI-COLOR 391408 Dispersions-Ausbesserung 200 ml
DUPLI-COLOR 391408 Dispersions-Ausbesserung 200 ml*
von Dupli-Color
  • Hohes Deckvermögen
  • Geruchsneutral
  • Wasserbasierend
  • Hohe Ergiebigkeit (bis zu 1 m² / Dose)
  • Sehr gute Isolierwirkung
Prime Preis: € 11,17 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 9. Juni 2021 um 12:12 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Einsatzgebiet von Dispersionsfarbe

So unterschiedlich die Arten von Dispersionsfarbe auch sind, so vielfältig sind ihre Einsatzgebiete.

Dispersionsfarbe auf Kunstharzbasis kann auf fast allen Untergründen problemlos eingesetzt werden. Das können mineralische Putze, Gipsputze, Beton, Gipskartonplatten und beschichtungsfähige Altanstriche sein. Eine Ausnahme bilden hier Metalle. Dispersionsfarbe ist kein Rostschutz. Dieser muss separat vor dem Farbanstrich aufgetragen werden.

Naturreine Silikatfarben eignen sich nicht für Anstriche auf Gipskartonplatten, Metallen, Holz oder als Anstriche auf Dispersionsfarben. Sie braucht Untergründe zum „Verkieseln“, wie Kalksandstein, Zement oder Beton.

Naturdispersionsfarben ähneln im Einsatz den Kunstharzdispersionsfarben und können ohne Weiteres auf unbehandelte, saubere Putze und Trockenbauflächen aufgetragen werden.

Anforderungen an gute Dispersionsfarbe

Das Zusammenspiel wichtiger Qualitätskriterien ergibt eine gute Farbe. Gute Dispersionsfarben sollten decken, einen geringen Abrieb bieten und schnell abbinden. Je nach Farbart bieten die verschiedenen Dispersionsfarben auch diffusionsoffene Eigenschaften. Ob die Wand nach dem Farbanstrich glänzen soll, hängt vom persönlichen Geschmack ab. Die gängigsten Glanzgrade sind „matt“ und „seidenglänzend“. Seidenglänzende Farben schimmern nicht nur leicht, sondern lassen sich besser reinigen. Nicht zu vergessen sind ökologische Aspekte.

Vorteile & Nachteile von Dispersionsfarbe

Dispersionsfarben gelten als umweltschonende Farben. Sie lassen sich leicht verarbeiten und bieten universelle Gestaltungsmöglichkeiten. Sie besitzen eine hohe Deckkraft.

Kunstharzdispersionsfarben sind, je nach Kunstharzanteil diffusionsoffen. Nur geringe Mengen Schadstoffe gelangen beim Trocknen in die Raumluft. Durch statische Aufladungen können im Laufe der Zeit Staubränder an Bilderrahmen entstehen. Sie sind ohne chemische Zusätze anfällig für Algenwuchs und Pilze, da sie im ph-Wert neutral sind. Sie punkten mit nicht abfärbenden Farben. Beim Auftragen werden gleichzeitig zum stark deckenden Farbanstrich kleine Unebenheiten kaschiert.

Bei Naturdispersionsfarben vergilbt das strahlende Weiß im Laufe der Jahre. Das geschieht gleichmäßig, sodass es dem Betrachter kaum auffällt. Große Vorteile entstehen aus dem alkalischen Gehalt der Farbe. Dieses wirkt Verschmutzungen und Algenbewuchs entgegen.

Silikatfarben sind diffusionsoffene Farben. Somit lassen sie Wände „atmen“. Zusätzlich wirkt ihr hoher pH-Wert Schimmelpilzbefall und Bakterien entgegen. Bedauerlicherweise färben sie ohne Zusätze leicht ab. Beim Auftragen müssen Haut und Augen geschützt werden. Leider können sie nur auf mineralische Untergründe aufgetragen werden und haften nicht auf Kunstharzdispersionsfarbe.

Einen großen Nachteil vereint alle Arten von Dispersionsfarben. Sie lassen sich nur schwer wieder entfernen.

Worauf muss ich beim Kauf von Dispersionsfarbe achten?

Eine gute Wandfarbe oder Deckenfarbe muss nicht zwingend teuer sein. Besonders abriebfeste, dichte und dünnschichtige Dispersionsfarben werden gerne Latexfarben genannt. Anstelle von Naturlatex enthalten sie Kunststoffe und sind somit Kunstharzdispersionsfarben. Für einen waschbeständigen, glänzenden Anstrich sind diese Farben ideal. Sie sollten aber nicht so teuer sein, wie natürliche Latexfarben.

Der Nassabrieb und die Deckkraft für Dispersionsfarbe im Wandbereich sind in bestimmten Klassen ersichtlich. Eine Wandfarbe, die in beiden Kategorien die Klasse 1 besitzt, punktet mit höchster Deckkraft und färbt nach dem Trocknen nicht ab. Eine weitere sichere Aussagekraft bietet die Euronorm 13 300.

Ungeöffnet ist die Wandfarbe bei guter Lagerung im Eimer 2 Jahre haltbar. Wenn nach dem Öffnen ein Schimmelgeruch festgestellt wird, dann sollte die Farbe nicht mehr aufgestrichen werden.

Wer eine Farbe erwerben möchte, die „waschbeständig“ ist, muss genau nachlesen, was auf dem Etikett aufgedruckt ist. Jeder Hersteller darf mit dieser Bezeichnung werben, obwohl die Eigenschaften dafür gar nicht gegeben sein müssen. Erst die Angabe der Euro-Norm EN 13300 bestätigt die Angabe. Bindemittel bestimmen die Reinigungsfähigkeit von Kunstharzdispersionsfarben. Je mehr dieses Stoffes in der Dispersion enthalten ist, umso besser haftet diese und kann nach der Trocknung abgewischt werden, ohne die Farbwirkung zu verlieren. Bindemittel sind die Inhaltsstoffe, die den Farbanstrich verteuern.

Neuerungen im Bereich Dispersionsfarbe

Neu ist die verbindliche Angabe der Flächenleistung. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass die Werte des Farbverbrauchs pro Quadratmeter stimmen müssen.

Welche Hersteller von Dispersionsfarbe gibt es?

Europaweit gibt es Hunderte Hersteller von Dispersionsfarben. Zu den größten Konzernen gehören Akzo Nobel, BASF und Hempel. In Europa ist Deutschland der größte Konsument von Farben und produziert diese in vielen Werken selbst. Diese können auf Baumärkten, bei Fachhändlern und auch bei Internethändlern erworben werden.

Alpina und Alpinaweiß sind geschützte Marken. Sie werden in Deutschland durch die Alpina Farben Vertriebs GmbH & Co. KG vertrieben. Der Hersteller der sehr bekannten Marke sind die Deutschen Amphibolin-Werke. Die Brillux GmbH & Co. KG ist ein deutscher Farbhersteller und nimmt seit Jahrzehnten eine führende Position ein. Für Handwerker und Heimwerker produziert die Dispersionsfarbenfabrik Joachim Hammel GmbH aus Dortmund ein umfangreiches Sortiment an Fassadenfarben sowie Dispersionsfarben für den Innenbereich. Mit dem ADLER-Werk und der Lackfabrik Johann Berghofer GmbH & Co KG stellt das erfolgreiche Familienunternehmen nicht nur Farben, Lacke und Holzschutzlasuren auf höchstem Niveau her. Caperol bietet ein riesiges Sortiment von Farben über Lacke bis hin zum Holzschutz an. Für jedes Projekt und jedem Geldbeutel präsentiert dieses Unternehmen den richtigen Anstrich.Die ALLIGATOR FARBWERKE GmbH bietet neben der Produktion von Dispersionsfarben auch Latexfarben und Mineralfarben an.

Kurzinformation zu führenden Herstellern von Dispersionsfarbe

Die meist verkaufte Innenraumfarbe in Europa ist der Klassiker „Alpinaweiß“. Über 100 Millionen Quadratmeter Wandfläche erstrahlen jährlich mit dieser Farbe im herrlichen Weiß. Diese ist seit 1909 patentiert und wurde seit dem stetig verbessert. Hersteller des Markenprodukts, sowie von Alpina Farben in sämtlichen Nuancen und Anwendungsgebieten, sind die Deutschen Amphibolin-Werke. 2001 konnte hier die erste Dispersionsfarbe ohne Konservierungsmittel patentiert werden. Neben Kunstharzdispersionsfarben werden viele andere Farbarten angeboten, wie Naturdispersionsfarben, Effektfarben und Latexfarben.

Akzo Nobel stellt weltweit Farben und Spezialchemie her. Unter den Markennamen Alpha, Herbol und Sikkens werden u.a. Farbprodukte in Deutschland hergestellt und verkauft. Zu den erfolgreichsten Bautenanstrichen der Welt zählt Suvinil von BASF. Gegründet als kleiner Handelsladen 1888 ist dieses Unternehmen heute als Spezialist für Lacke weltweit bekannt. Die Dispersionsfarben von Hempel zählen zu den meist verkauften Produkten für Farbanstrich in Innenräumen und an Fassaden.

Seit ihrer Gründung 1889 verkauft die Brillux GmbH & Co. KG hochwertige Farbanstriche. Nur der Firmenname hat sich geändert. 12 000 Artikel umfasst heute das Sortiment. Brillux ist ein Vollsortimenter und Direktanbieter. In den über 180 Niederlassungen werden europaweit innovative Produkte präsentiert.

Adolf Wilhelm Keim patentierte 1878 die Mineralfarben. Bis heute produzieren das Nachfolgeunternehmen „Keimfarben“ in Diedorf sowie Tochterunternehmen in Europa und den USA innovative Farbanstriche. Derzeit ist dieses Unternehmen der weltweit führende Spezialist im mineralischen Bautenschutz mit den haltbarsten Farben auf rein mineralischer Basis.

Ludwig Beeck begann 1894 in Breslau mit der Produktion und der Entwicklung von verkieselungsaktiven Mineralfarben auf der Basis von Wasserglas. Heute bieten die BEECK`sche Farbwerke GmbH aus Laichingen ein umfassendes Sortiment, von Mineralfarben über Kalkfarben bis hin zu Sandölfarben, an.

Seit 1961 produziert die Dispersionsfarbenfabrik Joachim Hammel GmbH innovative Farben, Putze und Grundierungen. Ein eigener Laborbereich überwacht und sichert eine stetige Qualität.

Unbestritten zu den marktführenden Unternehmen gehört Caperol. Die CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH verkauft seine Produkte über ein flächendeckendes Händlersystem.

Im österreichischen Schwaz hat die ADLER-Werk Lackfabrik Johann Berghofer GmbH & Co KG ihren Firmensitz. 1934 wurden noch in bescheidenen Magazinräumen Ölfarben, Mattierungen und Polituren hergestellt. Heute stellen Hunderte Mitarbeiter Qualitätsprodukte her, welche nicht nur europaweit verkauft werden.ADLER ist Mitglied des UN Global Compact und verpflichtet sich mit dieser Mitgliedschaft zu einem weltweiten nachhaltigen und verantwortungsbewussten Umgang mit Umwelt und Menschen.

Ebenfalls europaweit liefert die ALLIGATOR FARBWERKE GmbH aus. Es hat sich zu einem der führenden Hersteller im Baubeschichtungssektor entwickelt. Ihre Produkte werden an Fachhandwerkern und über den Großhändler an Heimwerker verkauft.

Als Vorreiter für natürliche Farben begann Auro 1983 seine Erfolgsgeschichte. Durch viele Vertriebspartner in vielen Ländern der Welt werden die ökologischen Naturfarben vertrieben.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Dispersionsfarbe am besten?

Viele Fachverkäufer vor Ort sind dazu übergegangen, Farbmischungen vor Ort herzustellen. So ist es mittels Computertechnik möglich, den gewünschten Farbton genau zu treffen. Um einen Dispersionsfarbe Test durchzuführen, kann diese dann einfach auf dem Untergrund ausprobiert werden.

Wissenswertes & Ratgeber zur Dispersionsfarbe

Silikatfarben und Mineralfarben wurden im 19. Jahrhundert im deutschsprachigen Raum erfunden. Die Münchner Pinakothek wurde um 1850 erstmalig mit einem Farbanstrich gestrichen, der aus Wasserglas hergestellt wurde. Einen weiteren Beweis dafür, dass Silikatfarben ewig halten, liefert das Rathaus von Schwyz in der Schweiz. Dieses bekam diesem Anstrich im 19.Jahrhundert. Es braucht bis heute keine Auffrischung.

Damit die Farbe Qualität bietet, müssen hochwertige Inhaltstoffe enthalten sein. Wer auf Qualität setzt, sollte mit einem Quadratmeterpreis zwischen 55 und 85 Cent rechnen.

Nützliches Zubehör zur Dispersionsfarbe

Dispersionsfarben werden meist mit Rolle und Pinsel oder Bürste aufgetragen. Sehr große Flächen können auch mit Spritzen eingefärbt werden. Ein Rührquirl macht sich prima, wenn ein Farbton gemischt werden soll.

Alternativen zur Dispersionsfarbe

Die bewährten Kalkfarben und Lehmfarben bieten eine Alternative zu den neuen Dispersionsfarben. Allerdings dauert es lange, bis diese abgebunden sind. Weiterhin ist die Farbauswahl bei diesen Farbtypen geringer.

Weitere Kaufberatungen