Kalkfarbe Kaufberatung – Die besten Kalkfarbe im Vergleich bzw. Test 2021

Baufan 100028 Streichkalk, WeißSumpfkalk/Kalkfarbe/Streichkalk, 100% Bio, allergiefreundlich, pilzhemmend, 4,5 kg für ca. 64 qm10l ecobo Antischimmel Streichkalk, Kalkfarbe, Weiß, Atmungsaktiv
LinkBaufan 100028 Streichkalk, Weiß*Sumpfkalk/Kalkfarbe/Streichkalk, 100% Bio, allergiefreundlich, pilzhemmend,*10l ecobo Antischimmel Streichkalk, Kalkfarbe, Weiß, Atmungsaktiv*
HerstellerBaufanBAU DISCOUNT
VerfügbarkeitGewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.Auf Lager.
Preis
€ 14,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 19,66
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 29,51
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Produkt ansehenJetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*
weitere Angebote
Baufan 100028 Streichkalk, Weiß
HerstellerBaufan
VerfügbarkeitGewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
Preis
€ 14,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 14,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sumpfkalk/Kalkfarbe/Streichkalk, 100% Bio, allergiefreundlich, pilzhemmend, 4,5 kg für ca. 64 qm
Hersteller
VerfügbarkeitGewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
Preis
€ 19,66
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 19,66
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
10l ecobo Antischimmel Streichkalk, Kalkfarbe, Weiß, Atmungsaktiv
HerstellerBAU DISCOUNT
VerfügbarkeitAuf Lager.
Preis
€ 29,51
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 29,51
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 6. Juni 2021 um 13:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die besten Kalkfarbe 2021 im Vergleich

Sie sind auf der Suche nach einer Kalkfarbe Kaufberatung – Die besten Kalkfarbe im Vergleich bzw. Test 2021?

Wir haben für Sie diese Kalkfarbe Kaufberatung – Die besten Kalkfarbe im Vergleich bzw. Test 2021 Kaufberatung geschrieben, damit Sie schnell und einfach Ihr passendes Produkt finden. Kalkfarbe Kaufberatung – Die besten Kalkfarbe im Vergleich bzw. Test 2021 Test & Vergleiche finden Sie hier oder in Testmagazinen.

Was ist Kalkfarbe?

Kalkfarbe ist ein natürliches, baubiologisches und ökologisch unbedenkliches Anstrichmittel, welches aus gelöschtem Kalk und Wasser besteht. Kalk entstand vor Millionen Jahren als Ablagerung von Meeresmuscheln. Es ist ein natürlicher Stoff. Wird Kalkstein bei ca. 900 C° gebrannt und dann mit Wasser abgelöscht, entsteht Kalkhydrat Ca(OH)2, welches auch als „gelöschter Kalk“ bezeichnet wird. Dieser wird mit Wasser zu Kalkfarbe gemischt. Wird diese Kalkfarbe aufgetragen, so bindet das Kalziumhydroxid ab. Dabei nimmt es Kohlendioxid CO2 aus der Luft auf und gibt Wasser H2O ab. Auf der gestrichenen Fläche zurück bleibt Kalziumkarbonat CaCO3 oder einfach „kohlensaurer Kalk“.

Wie wird Kalkfarbe eingesetzt?

Kalkfarbe dient als Anstrich für Innenräume und für den Außenbereich. Wichtig bei der Anwendung der Farbe ist das Vornässen und Nachnässen der Wände. Der Anstrich muss langsam abtrocknen und es ist vorteilhaft, ihm während des Trocknungsprozessen vor Sonnenstrahlen zu schützen. Optimal sind Trockenzeiten pro Anstrich von 24 Stunden.

Damit sich die Pigmente gut verteilen, sollte beim Streichen die Farbe öfter umgerührt werden. Weiterhin verhindert ein öfteres Befeuchten, dass hinterher die Pinselansätze gesehen werden. Wie gut die Deckwirkung des Anstriches ist, wird erst nach vollständiger Trocknung sichtbar.

Ist die Farbe zu dickflüssig, kann sie einfach mit Wasser verdünnt werden. Laut einer alten Handwerkerweisheit ist die Mischung optimal, wenn die Lösung auf der Messerklinge noch das Metall durchschimmern lässt.

Kalk ist ein stark basischer Stoff. Beim Arbeiten mit Kalk sollte immer eine Augenschutzbrille und Handschuhe getragen werden. Schon kleine Spritzer mit Kalk können zu Schäden führen.

Anwendungsbereiche von Kalkfarbe

Kalkfarbe muss mehrmals aufgetragen werden. Es kann vorkommen, dass 5 Anstriche notwendig sind, ehe die gewünschte Deckwirkung erzielt wird. Vorteilhaft ist, ein Kalkfarbe Test auf einer Probefläche durchzuführen, um die Deckkraft abzuschätzen. Die Farbe bindet hervorragend auf mineralischen Untergründen, wie Kalkputz, Lehmputz, Zement oder Schalungsbeton. Ungebrannte oder gebrannte Mauersteine stellen ebenfalls ideale Oberflächen für die Farbe dar. Gänzlich ungeeignet sind viele glatte Unterlagen. Dazu gehören Metalle, Sichtbeton und Holz. Wenn Tapeten oder Flächen, die mit Dispersionsfarbe gestrichen wurden, überstrichen werden, so müssen diese grundiert werden. Natürlich sollte die Streichfläche frei von Schmutz sein.

Unsere Favoriten im direkten Vergleich – 5 unterschiedliche Kalkfarbe kaufen

Nr. 1
Baufan 100028 Streichkalk, Weiß
Baufan 100028 Streichkalk, Weiß*
von Baufan
  • baufan Streichkalk ist ein rein mineralisches Anstrichmittel.
  • Besonders für denkmalschutzgerechte Einsatzgebiete geeigent.
  • Als Untergründe eignen sich alle kalk- und zementhaltigen Putze und Anstriche.
  • Bindemittel: Weißkalkhydrat; Verbrauch: je nach Untergrund ► ab 150 ml/m²
  • Gebrauchsfertig, gut deckend; für innen und außen; schimmelwidrig; atmungsaktiv
Preis: € 14,95 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
Sumpfkalk/Kalkfarbe/Streichkalk, 100% Bio, allergiefreundlich, pilzhemmend, 4,5 kg für ca. 64 qm
Sumpfkalk/Kalkfarbe/Streichkalk, 100% Bio, allergiefreundlich, pilzhemmend,*
von Kalkladen
  • Sumpfkalk/Kalkfarbe/Streichkalk, 100% Bio, allergiefreundlich, pilzhemmend, 4,5 kg für ca. 64 qm
  • Sumpfkalk / Kalkfarbe im 4,5kg Eimer. 30 Monate gelagert.
Preis: € 19,66 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
10l ecobo Antischimmel Streichkalk, Kalkfarbe, Weiß, Atmungsaktiv
Preis: € 29,51 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
AURO Profi-Kalkfarbe Nr. 344 - 10 Liter dampfdiffusionsoffen, Vorbeugung gegen Schimmelbefall, geruchsabsorbierend, gute Haftung auf mineralischen Untergründen (Raufaser, Gipskartonplatten oder Lehm)
AURO Profi-Kalkfarbe Nr. 344 - 10 Liter dampfdiffusionsoffen, Vorbeugung ge*
von Auro
  • AURO Profi-Kalkfarbe Nr. 344 ist eine traditionelle mineralische Farbe auf Sumpfkalkbasis in Profi-Qualität, die sich durch hervorragende Eigenschaften auszeichnet
  • AURO Profi-Kalkfarbe Nr. 344 ist dampfdiffusionsoffen, zur Vorbeugung gegen Schimmelbefall geeignet und geruchsabsorbierend
  • AURO Profi-Kalkfarbe Nr. 344 ist erste Wahl bei der Gestaltung sowohl im Neubau als auch bei der Sanierung historischer und denkmalgeschützter Bauten
  • AURO Profi-Kalkfarbe Nr. 344 verfügt über eine gute Haftung auf allen mineralischen Untergründen, kann aber auch auf Raufaser, Gipskartonplatten oder Lehm verwendet werden
  • Enthält CalciumhydroxidGefahrenkennzeichen nach der CLP-Verordnung: GEFAHR: Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden. Verursacht schwere Augenschäden.
Preis: € 79,90 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kreidezeit Sumpfkalkfarbe 10 Liter
Kreidezeit Sumpfkalkfarbe 10 Liter*
von Kreidezeit
  • Trockenwischfest, spritzwasserfest, besonders geeignet für Allergiker, spannungsarm, gutes Deckvermögen, mehrfach überstreichbar, desinfizierend, schimmelabweisend, emissionsfrei, Dichte: ca. 1,6 kg / Liter, pH 13.
Preis: € 45,90 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 6. Juni 2021 um 13:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wer braucht Kalkfarbe?

Eine gute Lösung auf Luftkalkputzen bilden Kalkanstriche. Da sie ungehindert den Wasserdampf passieren lassen, halten sie den Altputz gesund und bilden darauf eine neue Schicht. Kalk neutralisiert sauren Regen und wehrt somit die Zerstörung und Zersetzung des Putzes ab. Jeder, der seine Wände mit einem natürlichen, atmungsaktiven Anstrich versehen möchte und keine grelle Farbwirkung bevorzugt, streicht mit dieser Farbe.

Welche Arten von Kalkfarben gibt es?

In Fachgeschäften, Baumärkten und im Internet wird Weißkalkhydrat unter der Bezeichnung „CL 90“ angeboten. Dabei kann er in trockener Pulverform oder schon mit Wasser angereichert erworben werden. In der DIN 1060-1 ist dessen Reinheit festgelegt. Demzufolge darf der Kalk nicht mehr als 5 Prozent Magnesiumkarbonat enthalten und muss zu 90 Prozent aus Kalziumkarbonat bestehen.

Sumpfkalk wird gern bei der Restaurierung alter Gemäuer eingesetzt. Dieser muss nach alten Herstellungsrezepten mehrere Jahrzehnte in einer Kalkgrube lagern, ehe er besonders rein ist. Er ist teurer als Weißkalkhydrat CL 90.

Wer seine natürliche Kalkfarbe selber aufwerten möchte, kann auf verschiedene, alte Rezepturen und Beigaben zurückgreifen. Öle verbessern die Streichfestigkeit und Wischbeständigkeit. Kasein oder Weißzement erhöht dessen Witterungsbeständigkeit. Zucker verhindert das spätere Abfärben. Die Zugabe von Quark, Gips und Eiweiße verbessern ebenfalls die Streichfähigkeit und das Erscheinungsbild des hellen Farbanstriches.

Einsatzgebiete von Kalkfarbe

Kalkanstriche können im Innenbereich und Außenbereich angewandt werden. Sie wirken desinfizierend und sind ein natürliches Mittel gegen Schimmelpilze. Alte Gemäuer, Kirchen und Mauern erhalten ihren nostalgischen Charme mit einem Kalkfarbenanstrich. Oft schreiben Denkmalämter diese Farbe vor.

Tierhalter setzen heute noch auf die desinfizierende Wirkung der Farbe und streichen Stallwände mit Kalkfarbe.

Anforderungen an eine gute Kalkfarbe

Eine gute Kalkfarbe besteht nur aus wasserverdünntem Kalk und eventuell natürlichen Farbpigmenten. Kräftige Farben können nicht erzielt werden. Sollte die Kalkfarbe zu dickflüssig sein, so wird sie einfach mit Wasser verdünnt.

Vorteile & Nachteile von Kalkfarbe

Dieser Farbanstrich ist für Schimmelpilzallergiker ideal. Es tötet Schimmelpilze ab und hat eine desinfizierende Wirkung. Sie lässt Feuchtigkeit diffundieren und ist frei von gesundheitsgefährdenden Schadstoffen.

Kalkfarbe lässt sich über Jahre in einem frostsicheren Raum lagern. Da es hochalkalisch ist, müssen keine Konservierungsstoffe zugesetzt werden. Weiterhin bildet der Farbanstrich keine Oberflächenspannung und Versiegelung. Er lädt sich nicht statisch auf und bleibt dadurch lange sauber.

Sämtliche Reste von Kalk sind kompostierbar.

Ein richtig kräftiger Wandanstrich entsteht mit Kalkfarbe nicht. Gefärbt wird mit kalkechten Buntpigmenten. Allerdings kann das Anstrichmittel diese nur bis zu 5 Prozent binden. So sind nur leichte Pastelltöne möglich.

Weiterhin wird die gestrichene Fläche nie in einem einheitlichen Farbton erscheinen, sondern immer unregelmäßige Farbkonturen aufweisen.

Ein weiterer Nachteil ist das Abfärben der Farbe bei Berührungen. Der Abrieb hinterlässt Spuren auf der Haut und der Kleidung, welche sich allerdings schnell abreiben lässt.

Kalk reagiert gerne mit Eisen und Sulfaten. Dadurch können unschöne braune Flecken entstehen. Bei gipshaltigen Untergründen kann es im bodennahen Bereich zu Ausblühungen und Schwefelfraß kommen. Dieser entsteht, wenn sich Kalk in Gips umwandelt.

Seine Verarbeitungstemperatur und seine langen Trocknungszeiten machen ihn im gewerblichen Bereich unbeliebt. Er sollte nicht zu schnell abbinden, dabei keine Sonnenstrahlen ausgesetzt sein und die Temperaturen dürfen auch nicht unter 4 C° absinken.

Worauf muss ich beim Kauf von Kalkfarbe achten?

Damit es eine deckende Wirkung erzielt, muss der Anstrich mehrmals aufgetragen werden. Das muss beim Kauf der Menge unbedingt beachtet werden.

Neuerungen im Bereich Kalkfarbe

Neuste Kalkfarben bestehen nicht nur aus Kalk, Wasser und Buntpigmenten. Ihnen werden Zusatzstoffe beigemischt. Hier fungiert der Kalk nur noch als Füllstoff und nicht mehr als Bindemittel. Dadurch entstehen neue Produkte mit gänzlich anderen Eigenschaften, die nur noch den Namen Kalkfarbe tragen. Sie bieten kräftige Farben, haben aber ihre Resistenz gegen Schimmel verloren. Ein möglicher Hinweis auf die Reinheit der Kalkfarbe kann die aufwendige Verarbeitung sein. Nur reine Kalkfarbe muss fünfmal bei langen Ruhezeiten aufgetragen werden.

Welche Hersteller von Kalkfarbe gibt es?

Kalk wird meist im Tagebau gefördert. Weltweit wird Kalkstein gewonnen. Die europäischen Alpen bieten große Kalkvorkommen. Ein bekanntes Abbaugebiet in Deutschland liegt in der Fränkischen Alb in Bayern. Dieser „Solnhofener Kalk“ bietet cremefarbige bis ockerfarbige Nuancen. Gefördert und verarbeitet wird das Naturprodukt von der „Altmühltaler Kalksteine e.V.“.

„Rüdersdorfer Kalk“ wird östlich von Berlin gefördert. Weitere Abbaugebiete liegen auf der Insel Rügen und in Söhlde. Verarbeitet wird dieser Kalk von der „Vereinigte Kreidewerke Dammann GmbH & Co. KG“.

Kurzinformation zu führenden Herstellern von Kalkfarbe

Die Schweizer Firma Haga ist eine international bekannte Firma. Seit 1953 produziert und veredelt es natürliche Baustoffe. Der verarbeitete Kalk wird aus den Schweizer Alpen gewonnen. In dem Abbaugebiet ist der Kalk besonders rein. Diese Eigenschaft spiegelt sich in der Produktqualität wider. Der Kalk, der zu Kalkanstrich verarbeitet wird, ist generell Sumpfkalk.

Die Dullinger Kalk GmbH produziert seit 1936 in Salzburg Sumpfkalkprodukte nach alter Tradition. Ihre Produkte sind führend in den Bereichen des Denkmalschutzes. Sind farbliche Anstriche gewünscht, so wird ausschließlich mit Naturprodukten gefärbt. Die Produktionsstätte des Unternehmens liegt in Stadl-Paura.

 

„Altmühltaler Kalksteine e.V.“ verarbeitet und fördert Solnhofener Natursteine und Kelheimer Auerkalk. Dieser Verein ist eine Industrievereinigung der Juramarmor- und Solnhofener Natursteinindustrie und wurde 2004 gegründet.

In drei Werken produzieren die „Vereinigte Kreidewerke Dammann GmbH & Co. KG“ Feinkreide, Grobkreide und Düngekalk. Aus Feinkreide werden neben Farben auch Füllstoffe und Fliesen hergestellt. 1869 wurde ein Kreidewerk gegründet, aus dem die „Vereinigte Kreidewerke Dammann GmbH & Co. KG“ entstand.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meine Kalkfarbe am besten?

Kalkfarben kann man einfach vor Ort oder bequem im Internet beziehen. Beim Händler vor Ort bietet sich die Möglichkeit, einen Kalkfarbe Test vor Ort durchzuführen und dessen Deckkraft auszuprobieren. Noch dazu kommt, dass ein Internethändler die Versandkosten auf den Käufer umlegt. Der ortsansässige Händler nimmt größere Mengen beim Hersteller ab und kann demzufolge bessere Preise anbieten.

Wissenswertes & Ratgeber zu Kalkfarbe

Kalkfarbe war früher die einzige Möglichkeit, Wände weiß erstrahlen zu lassen. Schon in der Steinzeit wurde es genutzt. Innenräume, Ställe und Außenfassaden wurden gekalkt. In südlichen Ländern wird bis heute die desinfizierende Wirkung des hellen Kalkanstriches geschätzt.

Wie viel kostet Kalkfarbe?

Kalkfarbe ist preiswert. Sie muss auch nicht mehr angerührt werden, sondern kann gebrauchsfertig im Eimer bezogen werden. So kosten fast 10 kg Kalkfarbe zum Anrühren bei „Kalk-Laden & Kalk-Schule Kenter“ gerade mal 25 Euro. Die Abpackung ist ausreichend für 135 m2 Fläche bei einem einmaligen Anstrich. Sollte die Fläche öfter gestrichen werden müssen, wird es teurer.

Nützliches Zubehör zur Kalkfarbe

Spezielle Malerbürsten oder Kalkbürsten für Sumpfkalk sind sehr empfehlenswert. Sie bieten feine, lange Bürstenhaare. Schwämme verleihen dem Anstrich eine effektvolle Wischoptik. Eine Malerrolle ist gänzlich ungeeignet.

Kalkechte Pigmente färben die Kalkfarbe. Meist sind es Erdfarben, die mit der Kalkmilch einen farblichen Anstrich ergeben.

Alternativen zur Kalkfarbe

Lehmfarbe besteht ebenfalls aus vollständig natürlichen Komponenten und bietet ebenfalls atmungsaktive Eigenschaften. Sie wirkt feuchtigkeitsregulierend.

Silikatfarbe ist ebenso ein ökologischer, atmungsaktiver Wandanstrich. Dieser Farbanstrich reagiert chemisch mit dem Untergrund ist aber sehr kostenintensiv.

Schlagwörter: ,

Weitere Kaufberatungen