Home Heimwerken Klapphelm Kaufberatung – Die besten Klapphelm im Vergleich bzw. Test 2022

Klapphelm Kaufberatung – Die besten Klapphelm im Vergleich bzw. Test 2022

by Deine-Kaufberatung.de

Empfehlung
Klapphelm Integralhelm Helm Motorradhelm RALLOX 910 schwarz/matt mit Sonnenblende (XS, S, M, L, XL) Größe M
Klapphelm Airtrix Magic-Star II XXL (63-64)
Leistungstipp
Klapphelm H910 matt-schwarz mit integrierter Sonnenblende - M
Motorradhelm Klapphelm Integralhelm Fullface Helm - Yema YM-925 Rollerhelm Sturzhelm mit Doppelvisier Sonnenblende ECE für Damen Herren Erwachsene-Schwarz Matt-L
Klapphelm Integralhelm Helm Motorradhelm RALLOX 109 schwarz neon gelb grün matt mit Sonnenblende (S, M, L, XL) Größe XL
ProduktRALLOX Helmets Klapphelm Integralhelm Helm Motorradhelm RALLOX 910 schwarz/matt mit Sonnen*MTP-Racing Klapphelm Airtrix Magic-Star II XXL (63-64)*protectWEAR Klapphelm H910 matt-schwarz mit integrierter Sonnenblende - M*YEMA Helmet Motorradhelm Klapphelm Integralhelm Fullface Helm - Yema YM-925 Rollerhelm *RALLOX Helmets Klapphelm Integralhelm Helm Motorradhelm RALLOX 109 schwarz neon gelb gr&uu*
HerstellerRALLOX HelmetsMTP-RacingprotectWEARYEMA HelmetRALLOX Helmets
VerfügbarkeitAuf Lager.Auf Lager.Auf Lager.Auf Lager.Auf Lager.
Preis
€ 69,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 69,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 78,45
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 94,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 79,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Produkt ansehenJetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*
weitere Angebote
Zuletzt aktualisiert am 22. Mai 2022 um 23:56 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Sie sind auf der Suche nach einer Klapphelm Kaufberatung – Die besten Klapphelm im Vergleich bzw. Test 2022?

Wir haben für Sie diese Klapphelm Kaufberatung – Die besten Klapphelm im Vergleich bzw. Test 2022 Kaufberatung geschrieben, damit Sie schnell und einfach Ihr passendes Produkt finden. Klapphelm Kaufberatung – Die besten Klapphelm im Vergleich bzw. Test 2022 Test & Vergleiche finden Sie hier oder in Testmagazinen.

Das Motorradfahren ist der Inbegriff von Freiheit und Abenteuerlust, doch die Sicherheit nimmt den deutlich höheren Stellenwert ein. Viele Motorradfahrer gelten als lebensmüde und tatsächlich werden die Fahrer oft in schwere Unfälle verwickelt. Deshalb wurde auch der Klapphelm Test durchgeführt, denn die richtige Schutzkleidung und der passende Helm ist eine Lebensversicherung.

Gibt es Alternativen

Sicher können Sie beim Motorradfahren auch einen anderen Helm tragen, beliebt ist auch der Jethelm oder der Integralhelm. Der Klapphelm ist jedoch deutlich leichter zu handhaben, er hat zwar eine feste Kinnpartie, die aber vollständig hochgeklappt werden kann. Er gibt Ihnen viel Bewegungsfreiheit und eignet sich besonders gut für Brillenträger. Auch bei Unfällen wird der Klapphelm von Helfern bevorzugt, die Erste Hilfe kann einfach schneller und einfacher vonstatten gehen. Viele Modelle haben ein Doppelvisier, das eine Visier ist vollständig transparent, das andere ist als Sonnenblende gedacht, Sie sparen sich also die Sonnenbrille. Der Klapphelm hat ein Gewicht von 1.500 bis 2.000 Gramm, er ist also relativ schwer. Dieser Helm wird bereits ab 50 Euro angeboten, aber wirkliche Sicherheit bieten hochwertige Modelle, so ab 70 Euro aufwärts. Natürlich gibt es jede Menge Modelle, alle von verschiedenen Herstellern. Damit Sie nun genau den richtigen Helm kaufen, sollten Sie den Klapphelm Test lesen, er gibt Ihnen wichtige Informationen und hilft bei der Kaufentscheidung.

Viele Ausführungen

Der Klapphelm Test hat natürlich nur Helme getestet, die auf dem Motorrad getragen werden sollten. Greifen Sie keinesfalls zu einem Roller-Helm, einem Moped-Helm oder einem Cross-Helm, für das Motorrad ist ausschließlich ein Jethelm, ein Integralhelm oder eben ein Klapphelm geeignet.
Für einen Klapphelm spricht vieles, denn er ist technisch ausgereift und auf dem neuesten Stand. Er bietet einfach mehr Sicherheit, ist aber etwas schwerer und teurer.

Unsere Favoriten im direkten Vergleich – 5 unterschiedliche Klapphelme kaufen

Darauf müssen Sie beim Kauf achten

In aller Regel werden Klapphelme mit Doppelvisier ausgesucht, somit werden Sie vor der Sonne nicht geblendet. Das getönte Visier lässt sich natürlich hochklappen, wenn die Sonne nicht scheint, brauchen Sie es ja nicht. Das transparente Visier ist in aller Regel kratzfest und besitzt eine Anti-Beschlag-Funktion. Das Visier muss wirklich dicht schließen, bei Zugluft werden Sie das zu schätzen wissen. Gleichzeitig ist aber die Belüftung des Helms sehr wichtig, das Visier muss sich minimal öffnen lassen.

Das Material

Das Visier und die Sonnenblende bestehen aus Kunststoff Polycarbonat, es ist sehr schlagfest und dank einer Klarlack-Lackierung auch kratzfest. Die Außenschale des Helms besteht meist aus Thermoplast, Kunststoff Polycarbonat oder Polyamid kommen hier zum Einsatz. Beide Materialien haben Vor- und Nachteile, so bieten diese Helme guten Schutz, sind günstig in der Herstellung und können somit auch preiswerter angeboten werden. Der Nachteil ist allerdings, das Gebrauchsspuren schneller zu sehen sind. Ohne Lackierung altert die Helm-Schale sehr schnell. Manchmal wird auch Carbon verwendet, das Material ist bruchsicher und stabil. Doch leider sind diese Klapphelme auch sehr teuer.

Die Verschlüsse

Der Helm muss immer gut verschlossen sein, denn nur so bleibt er bei einem Sturz auch auf dem Kopf. Der Klapphelm muss also gut geschlossen werden, es kommt sonst zu schwersten Kopfverletzungen. Sehr häufig wird der Click-Verschluss verwendet, doch auch der Doppel-D-Verschluss und der Raschen-Verschluss werden eingesetzt. Der Doppel-D Verschluss ist leicht und öffnet sich keinesfalls von alleine. Doch oft sind Motorradfahrer gerade mit diesem Verschluss sehr unzufrieden, das Öffnen und Schließen braucht schon einige Zeit und ist nicht immer so ganz einfach. Der Click-Verschluss hingegen ist sehr groß und kann schon mal Druckstellen hinterlassen.
Allerdings kann er sehr leicht bedient werden, auch mit Motorradhandschuhen. Der Ratschen-Verschluss ist ebenfalls sehr voluminös gebaut, allerdings kann er sehr leicht bedient werden und ist sehr sicher. Für welchen Verschluss Sie sich auch immer entscheiden, sicher sind sie alle.

Hersteller

Klapphelme können Sie beruhigt im Internet kaufen, die Hersteller beliefern auch die Shops im Internet. Es ist sogar ratsam die Helme online zu kaufen, denn hier ist die Auswahl besonders groß und meist sind die Preise ein wahres Schnäppchen. Bekannte Hersteller von Klapphelmen sind Nolan, Schuberth, Uvex, Shoei, AGV, Rueger, Caberrg, usw.

Was ist nun der beste Klapphelm?

Die Modelle schützen alle Ihren Kopf sehr zuverlässig und alle bestehen aus hochwertigen Materialien und sind gut verarbeitet. Achten Sie auf den Verschluss, er muss gut schließen und für Sie bequem sein. Beim Kauf sollten Sie auch auf das Gewicht achten, der Klapphelm darf nicht allzu leicht sein. Eine Sonnenblende sollte der Helm auch besitzen, Sie sparen sich so eine Sonnenbrille. Welches Modell nun für Sie geeignet ist, müssen Sie selbst herausfinden, der Tragekomfort hängt wesentlich von der Passform ab und welches Ihre persönlichen Vorlieben sind, wissen nur Sie.

Das Zubehör

Natürlich gibt es auch Einzelteile zu einem Klapphelm, dazu gehört das Visier, das auch separat gekauft werden kann. Auch Ersatzteile sind erhältlich, so können Sie die Visier-Mechanik austauschen und selbstverständlich eine Sonnenblende nachträglich erwerben.

Reinigung und Pflege

Ihren Klapphelm wollen Sie natürlich möglichst lange nutzen und dazu sollten Sie ihn in Schuss halten. In aller Regel wird im Winter eine Motorrad-Pause eingelegt und damit Ihr Helm auch gut überwintern kann, sollten Sie ihn vor dem Winterschlaf gründlich reinigen. Bauen Sie zunächst das Visier ab und reinigen Sie die Außenseite mit einem weichen Tuch. Vermeiden Sie starken Reiben und scharfe Reinigungsmittel sollten Sie auch nicht benutzen. Eine Seifenlauge genügt vollkommen. Auch zur Reinigung der Außen-Schale benutzen Sie nur milde Seifenlauge. Bei den neueren Modell lässt sich das Innenfutter ganz bequem in der Waschmaschine waschen, wenn es jedoch nicht herausgenommen werden kann, können Sie Schuppen und Haare mit einer Bürste leicht entfernen.

Der beste Schutz

Den besten Schutz bieten Klapphelme und Integralhelme, der Klapphelm Test sagt eindeutig, dass Jethelme nicht ganz so sicher sind. Bei den Jethelmen überzeugen nur Marken wie etwa Nolan, Nexo oder Calberg. Hinsichtlich der Passform empfiehlt der Klapphelm Test folgendes: Der Helm darf nicht drücken, aber auch nicht zu locker sitzen. Schütteln Sie mit dem Kopf, hier sollte sich nur der Kopf bewegen, nicht der ganze Helm. Teure Klapphelme sind hier nicht zwingend besser, als ein günstiges Modell.

Helmpflicht

Für Motorradfahrer gibt es schon seit 1976 die Helmpflicht, Sie müssen bei jeder Motorradfahrt einen Helm tragen, der die DIN-Norm ECE-22 erfüllt. Wenn Sie gegen dieses Gesetz verstoßen, wird ein Bußgeld von 15 Euro fällig. Die Helmpflicht besteht auch für Beifahrer und selbstverständlich müssen die Kinder einen Kinderhelm tragen.

Weitere Beiträge