Home Heimwerken Wärmepumpe Kaufberatung – Die besten Wärmepumpe im Vergleich bzw. Test 2022

Wärmepumpe Kaufberatung – Die besten Wärmepumpe im Vergleich bzw. Test 2022

by Deine-Kaufberatung.de

Empfehlung
Steinbach Wärmepumpe Mini – 049275 – Automatische Wärmepumpe für Pools bis 20.000 l – Mit LED-Display und integriertem Durchflusssensor
Wärmepumpen ohne Vorkenntnisse: Innerhalb von 7 Tagen unabhängig von Öl und Gas – inklusive Checklisten für Neu- und Altbau (Ohne Vorkenntnisse zum Ingenieur)
Leistungstipp
KESSER® Wärmepumpe für Pools Schwimmbecken bis 20.000 l Wasserinhalt, Pool Heizung Heizleistung 3,9 kW, 220V Betriebsspannung Wasseranschluss Ø 32/38 mm Durchflusssensor Digitalsteuerung, Schwarz
Wärmepumpen für Heizung und Warmwasser: Planung, Technik, Kosten, Förderung. Mit vielen Modellrechnungen
Steinbach Luft-Wärmepumpe, Waterpower 5000, Heizleistung 5,1 kW, Kühlleistung 3,4 kW, Anschluss 220 V/0,95 kW, Schalleistung dB(a) 48, Wasseranschluss Ø 50 mm, 049201
LinkSteinbach Wärmepumpe Mini – 049275 – Automatische Wär*Wärmepumpen ohne Vorkenntnisse: Innerhalb von 7 Tagen unabhängig *KESSER® Wärmepumpe für Pools Schwimmbecken bis 20.000 l Wasse*Wärmepumpen für Heizung und Warmwasser: Planung, Technik, Kosten,*Steinbach Luft-Wärmepumpe, Waterpower 5000, Heizleistung 5,1 kW, K&uum*
HerstellerSteinbachIndependently publishedKESSERStiftung WarentestSteinbach
Preis€ 729,00 € 399,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 19,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 419,80 € 335,84
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 39,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 899,99 € 758,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*Jetzt auf Amazon ansehen*
Weitere Angebote
Zuletzt aktualisiert am 4. Juli 2022 um 5:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Sie sind auf der Suche nach einer Wärmepumpe Kaufberatung – Die besten Wärmepumpe im Vergleich bzw. Test 2022?

Wir haben für Sie diese Wärmepumpe Kaufberatung – Die besten Wärmepumpe im Vergleich bzw. Test 2022 Kaufberatung geschrieben, damit Sie schnell und einfach Ihr passendes Produkt finden. Wärmepumpe Kaufberatung – Die besten Wärmepumpe im Vergleich bzw. Test 2022 Test & Vergleiche finden Sie hier oder in Testmagazinen.

Was ist eine Wärmepumpe?

Temperaturunterschiede in Erde, Wasser oder Luft nutzt die Wärmepumpe und erzeugt dadurch Wärme. Aus den niedrigsten Temperaturen können die Wärmepumpen noch Wärme herausholen, wie der Waermepumpe Test zeigt.
Wärmepumpen sind somit ideale Heizsysteme, die verfügbare Energiequellen kostenlos nutzen können. Wärmepumpen arbeiten ähnlich wie ein Kühlschrank nur umgekehrt. Wärmepumpen entziehen mit dem Kreislaufsystem, der Umwelt Wärme und erwärmen so das Heizwasser im Haus.
Der Waermepumpe Test.
Die Wärmepumpe erhöht die gewonnene Wärme auf eine für Heizungen üblich Temperatur. Wärmepumpen sind in Neubauten und sanierten Gebäuden zu finden.
Immer mehr, vor allem viele Neubauten verwenden Wärmepumpen um damit fast kostenlos zu heizen, zeigt eindrucksvoll der Waermepumpe Test.
Waermepumpe Test, was ist eine Erdwärmepumpe?
Die Erdwärmepumpen sind erprobt und bekannt, diese nutzen mit Tiefensonden oder Flächenkollektoren die konstante Wärme der Erde.
Es gibt auch Luft-Wärmepumpen, die selbst aus niedrigen Temperaturen in der Luft noch Wärme gewinnen können. Je nach Art der Wärmepumpe ergeben sich Vorteile aber auch Nachteile.

Anforderungen an eine gute Wärmepumpe?

Die Umwelt liefert etwa 75 Prozent der Energie für Heizung. Für den Betrieb der Wärmepumpe kommen noch die Stromkosten hinzu. Die Stromkosten betragen ungefähr 600 bis 1 000 Euro für die Heizperiode. Ein zeitgemäßes isoliertes Haus mit moderner Fußbodenheizung oder Wandheizung sind die Voraussetzungen.
>Nicht alle Wärmepumpen funktionieren gut, zeigt der Wärmepumpen Test.
Einige Wärmepumpen können nicht nur heizen, sondern auch kühlen. Wärmepumpen sind umweltschonender und preisgünstiger als herkömmliche Klimaanlagen. Eine Wärmepumpe können Sie nur dann günstig und umweltschonend betreiben, wenn das Haus oder Gebäude gut gedämmt ist.
Installation durch einen geschulten Fachbetrieb ist wichtig!
Wichtig für den Wirkungsgrad der Heizung mit Wärmepumpe ist die optimale Einstellung der Anlage und eine gute Einbindung in das Versorgungssystem des Hauses.
Damit sich die Investition lohnt, sollten Sie die Wärmepumpe nur von gut geschulten Fachleuten planen und installieren zu lassen.

Unsere Favoriten im direkten Vergleich – 5 unterschiedliche Wärmepumpe

Nr. 1
Steinbach Wärmepumpe Mini – 049275 – Automatische Wärmepumpe für Pools bis 20.000 l – Mit LED-Display und integriertem Durchflusssensor
Steinbach Wärmepumpe Mini – 049275 – Automatische Wär*
von Steinbach
  • Die automatische Wärmepumpe Mini mit integriertem Durchflusssensor ermöglicht ein Badevergnügen in angenehm temperiertem Poolwasser - so kann der Sommer voll ausgekostet werden
  • Die Poolwärmepumpe Mini ist wartungsarm und eignet sich für Schwimmbecken bis zu 20.000 Liter / Dank ihrer Digitalsteuerung mit LED-Display lässt sich die Pumpe besonders einfach bedienen
  • Die Pumpe ist aufgrund des verbauten Titan-Wärmetauschers auch für Salzwasserpools geeignet - die Salzkonzentration darf dabei 0,50 Prozent (entspricht 5 g/l bzw. 5.000 ppm) nicht überschreiten
  • Schnelle und einfache Montage: Durch die einfache, jederzeit auch nachträglich mögliche Installation steht einem ausgedehnten Sommer mit angenehmen Pooltemperaturen nichts im Wege
  • Lieferumfang: 1 x Steinbach Wärmepumpe Mini / Für Pools bis 20.000 l / Maße: 36,50 x 32 x 37 cm / Heizleistung: 3.900 W / Wasseranschluss Ø 32/38 mm / 220V Betriebsspannung
Unverb. Preisempf.: € 729,00 Du sparst: € 329,01 Prime  Preis: € 399,99 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
Wärmepumpen ohne Vorkenntnisse: Innerhalb von 7 Tagen unabhängig von Öl und Gas – inklusive Checklisten für Neu- und Altbau (Ohne Vorkenntnisse zum Ingenieur)
Prime  Preis: € 19,90 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
KESSER® Wärmepumpe für Pools Schwimmbecken bis 20.000 l Wasserinhalt, Pool Heizung Heizleistung 3,9 kW, 220V Betriebsspannung Wasseranschluss Ø 32/38 mm Durchflusssensor Digitalsteuerung, Schwarz
KESSER® Wärmepumpe für Pools Schwimmbecken bis 20.000 l Wasse*
von KESSER
  • : ber die integrierte Digitalsteuerung haben Sie die vollste Kontrolle ber die Wunschtemperatur. Regulieren Sie problemlos die optimale Wrme in Ihrem Pool. Das integrierte LED-Display zeigt Ihnen jederzeit die gewnschte Temperatur an. Entspannen Sie in Ihrem Pool und schalten Sie alles um sich herum ab, mit einem geringen Schalldruckpegel von nur 37dB (A) knnen tiefenentspannt das Wetter und die Abkhlung im Wasser genieen.
  • : Die Montage ist einfach und unkompliziert durchzufhren. Montieren Sie einfach mhelos Ihren an unserem Wasseranschluss, welcher einen Durchmesser von 32/38mm. Zustzlich knnen Sie die mitgelieferten Schlauchschellen bei der Montage Ihrer Poolschluche verwenden, damit die fest und stabil sitzen. Dank der Aufkleber an der Wrmepumpe ist ein schneller Anschluss des Gerts garantiert und einem warmen Pool stehts nichts mehr im Wege.
  • : Wenn der Durchfluss Ihrer Poolpumpe unter 4m pro Stunde liegt, empfiehlt es sich einen Bypass zur Reduzierung der Durchflussmenge zu legen. Je langsamer das Wasser durch die 'KESSER Wrmepumpe' geleitet wird, desto effizienter wird es erwrmt. Kombinieren Sie die Wrmepumpe mit den Poolschluchen und dem Sandfilter der Marke KESSER fr Ihr eigenes und hochwertiges Poolsystem und genieen Sie sauberen und angenehmen Badespa.
  • : Die starke Heizleistung eignet sich ideal fr Pools mit einem Volumen von 20.000 Liter, dadurch ergibt sich ein Wasserdurchsatz von 1,5 m/h - 4 m/h. Auerdem schaltet sich die Wrmepumpe beim erreichen der Wunschtemperatur automatisch ab. Durch den Durchflusssensor erkennt die Poolheizung ebenfalls, wenn kein Durchfluss mehr vorhanden ist und schaltet sich aus. Sollte der Sensor erneuten Durchfluss erkennen, schaltet sich die Pumpe wieder ein.
  • : Bei unserer Wrmepumpe fr Ihren Pool handelt es sich um eine leistungsstarke Poolheizung. Gerade bei greren aber auch bei kleineren Pools ist unsere Wrmepumpe eine sehr beliebte Heizmglichkeit. Auch in den khlen Jahreszeiten schwimmen? Genau das ist mit unserer Poolpumpe mglich. Die Wrmepumpe hlt hier das Wasser auf eine von Ihnen eingestellte Temperatur, lstiges warten auf das Aufheizen des Pools durch die Sonne ist nun Geschichte.
Unverb. Preisempf.: € 419,80 Du sparst: € 83,96  Preis: € 335,84 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Wärmepumpen für Heizung und Warmwasser: Planung, Technik, Kosten, Förderung. Mit vielen Modellrechnungen
Prime  Preis: € 39,90 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Steinbach Luft-Wärmepumpe, Waterpower 5000, Heizleistung 5,1 kW, Kühlleistung 3,4 kW, Anschluss 220 V/0,95 kW, Schalleistung dB(a) 48, Wasseranschluss Ø 50 mm, 049201
Steinbach Luft-Wärmepumpe, Waterpower 5000, Heizleistung 5,1 kW, K&uum*
von Steinbach
  • LCD-Display
  • TITAN-Wärmetauscher - für Salzwasser geeignet
  • Wärme- und Kühlfunktion
Unverb. Preisempf.: € 899,99 Du sparst: € 141,00  Preis: € 758,99 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 4. Juli 2022 um 5:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Einsatzgebiet der Wärmepumpe?

Wenn das Heizöl und erdgas immer teurer werden, dann werden Wärmepumpen als alternative Energiequellen attraktiv. Damit holen Sie Wärme aus dem Erdreich und heizen damit. Zusätzlich liefert die Wärmepumpe warmes Wasser. Wärmepumpen für Einfamilienhäuser kosten etwa 8 000 bis 11 000 Euro.
Der Waermepumpe Test bringt Wärme gratis!
Es wird immer wärmer. Viel Sonne bedeutet viel Energie und die bleibt im Boden gespeichert. So wird die Sonne als Energielieferant für eine Wärmepumpe wieder interessant.
Eine Sole/Wasser Wärmepumpe, fürs Einfamilienhaus heizen?
Diese sammelt die Wärme im Garten und heizt damit das Haus. Somit ist die Gasheizung und der Ölkessel entbehrlich. Die Wärmepumpe heizt alleine und bereitet warmes Wasser.
Kostenlose Energie liefern die Erdkollektoren im Garten auch im Winter, wenn der Boden gefroren ist. Nach der Investition spart die Wärmepumpe Heizkosten. Die Betriebskosten sind niedriger, denn die Wärmepumpe braucht keinen Brennstoff, nur etwas Strom.
Das Kältemittel bringt die Wärme ins Haus?
Eine Wärmepumpe funktioniert wie ein Kühlschrank nur umgekehrt. Der Kühlschrank zieht Wärme aus dem Kühlraum ab und setzt diese im Raum wieder frei. Die Wärmepumpe holt die Wärme von außen und bringt diese ins Haus. Beide Geräte arbeiten mit einem Kältemittel das im Kühlschrank kühlt und in der Wärmepumpe wärmt. Den Kreislauf hält die Wärmepumpe mit drei Pumpsystemen am Laufen. Eine Glykol-Lösung wird in die im Erdreich verlegte Leitungen gepumpt.
Diese Erdsonden holen Erdwärme heran. Das Kältemittel überträgt die Wärme und wird in der Wärmepumpe verdampft. Der Kompressor von der Wärmepumpe verdichtet das gasförmige Kältemittel. Das so verdichtete Kältemittel kondensiert im zweiten Wärmetauscher und gibt Wärme ab. Die Pumpe der Heizung presst das warme Wasser durch das System der Heizung.

Welche Alternativen zu einer Wärmepumpe gibt es?

Öl oder Gas, Solarenergie oder Holz, Strom oder Kraft-Wärme-Kopplung, stellt sich die Systemfrage bei Heizungen.
Energieträgern gibt es viele und diese können Sie meist auch miteinander kombinieren. Sie müssen noch entscheiden, ob Sie Heizkörper oder eine Fußbodenheizung verwenden wollen.
Eine Wärmepumpe benötigt für 100 Prozent Wärmeleistung lediglich zwischen 25 und 35 Prozent Strom. Diese Technik braucht auch wenig Platz, ein weiterer Vorteil. Weder ein Lagerraum im Haus, ein Schornstein oder Gasanschluss sind nötig. Wärmepumpen brauchen kaum eine Wartung.
Strom als Energie zum Heizen ist umstritten. Deshalb sollte der Stromanteil, den Wärmepumpen benötigen, so klein wie möglich sein.
Die Umweltbilanz mit Wärmepumpe und Solarstrom verbessern?
Die von einer Moderne Wärmepumpe erzeugte Wärme wird nur zu einem Viertel mit Strom erzeugt. Drei Viertel an Energie stammen aus der Erde oder der Umgebungsluft. Die Umweltbilanz wird verbessert, wenn Solarstrom verwendet wird.

Welche Hersteller von Wärmepumpen gibt es?

Interessant ist welche Wärmepumpe die beste für Ihr Haus ist und die Unterschiede von verschiedenen Wärmepumpen? Hier finden Sie eine Auswahl der Hersteller von Wärmepumpen.
Die bekanntesten Wärmepumpen Hersteller!
Alphainnotec, Altherma, Bartl, Buderus, Daikin, Dimplex, Hautec, Junkers, Nibe, Novelan, Ochsner, Stiebel Eltron, Tecalor, Vaillant, Viessmann, Waterkotte und Wolf.

Neuerungen im Bereich der Wärmepumpen!

Das weiterentwickelte Hochleistungs-Kreislaufverbundsystem wird neben den Kompaktklimageräten gezeigt. Noch sparsamer mit dem Platzbedarf. Mit der kompakten Bauweise der Hydraulikeinheit ein baustellengerechteres Produkt.
Baustellengerecht ist auch das Motto für Easy Lifting.
Das Easy Lifting System profitiert durch konsequente Weiterentwicklung der Plattenwärmetauscher von den Vorteilen. Aufrecht stehende Plattenpakete können vor Ort zu einem vollständigen Plattenwärmetauscher vereint und installiert werden.
Eine weitere Neuerung ist das Clima-Split-System.
Das Clima-Split-System, besteht aus einer Luftwärmepumpe mit Invertertechnik. Daran kann ein Direktverdampfer angeschlossen werden. Die Split-Außeneinheit eignet sich mit 4 bis 24 kW zum Kühlen und mit 4,5 bis 27 kW zum Heizen geeignet. Das Highlight der Anlage ist die intelligente Regelung, die für eine konstante Temperatur sorgt. Dabei arbeiten Schnittstellenmodule mit Smarthome als auch mit der Smartset App zusammen.

Vorteile beim Kauf einer Wärmepumpe im Internet?

Wo sollten Sie eine Wärmepumpe kaufen? Eine Wärmepumpe sollten Sie ausschließlich beim Fachmann kaufen. Der Fachmann übernimmt die Beratung, den Einbau und spätere die Wartung. Sie erhalten einen verlässlichen Kostenvoranschlag auch nur von Fachbetrieben. Wenn Sie im Internet lesen „komplette Wärmepumpe inklusive Montage ab 11.990 Euro“ dann kommt zu dem Schnäppchenpreis sicher noch etliches dazu, bis die Heizung perfekt läuft!
Auch die genaue Berechnung der Anlage kann nur durch einen Experten erfolgen. Ein verlässlicher Handwerksbetrieb lockt nicht mit Traumpreisen, sondern beim Kauf einer Wärmepumpe mit realen Kosten.
Natürlich finden Sie bei Ihrer Internetrecherche sicherlich auch seriöse Fachbetriebe und viele günstige Angebote für Wärmepumpen. Kaufen sollten Sie allerdings nicht ohne gründliche Recherche, damit im Nachhinein nicht höhere Kosten entstehen.

Worauf achten beim Kauf einer Wärmepumpe?

Die Wärmepumpenbranche ist im Aufschwung und viele neue Anbieter drängen auf den Markt. Angebote werden gemacht aus Unkenntnis, die später nicht mehr haltbar sind.

Ein Qualitätskriterium vom Fachanbieter ist die ausführliche Beratung!

Ein ausführliches Beratungsgespräch sollte alle Fragen, bezüglich der Technik, Wirtschaftlichkeit und dem Anbieter klären.

Die Erfahrung eines Anbieters zeigt sich im Festpreisangebot!

Der Kauf einer Wärmepumpe sollte über einem Generalunternehmer erfolgen, der die Erstellung der gesamten Anlage erstellt. Planerisch zu berücksichtigen ist die Veredelung, Abgabe und der Entzug von Wärme! Die Wirksamkeit einer Wärmepumpe ist abhängig von der Differenz der Temperatur, die überwunden werden muss. Heizsysteme, mit möglichst niedrigen Vorlauftemperaturen sind Vorteilhaft. Ideal für Fußbodenheizungen und Wandflächenheizungen.

Die Prüfung der Genehmigungsfähigkeit zeigt Verantwortlichkeit!

Wenn Sie eine Wärmepumpe kaufen wollen, so sollte Sie eine Voranfrage bei der Wasserbehörde, beim Landratsamt oder Umweltamt Ihrer Stadt erfolgen.

Nicht vergessen, Sie müssen auf Zertifizierungen achten!

Bei der Beantragung von Fördermitteln werden Zertifizierungen für Wärmepumpen herangezogen. Wenn Sie eine Wärmepumpe kaufen, die kein BAFA Zertifikat besitzt, dann können Sie keine Förderungen beantragen.

Die Wärmepumpe muss passend dimensioniert sein!

Ist die Anlage größer entstehen dabei höhere Kosten was vielleicht als „Sicherheit“ verkauft wird. Sprechen Sie Ihren Anbieter auf diesen Punkt an. Auch zu klein geratene Anlagen sind nicht wirtschaftlich optimal.

Nicht immer sinnvoll ist alles technisch machbare!

Zur Warmwasserbereitung sollte auch die Wärmepumpe eingesetzt werden. Eine eigenständige elektrische Warmwasserbereitung ist fast immer teurer.

Zu einer guten Beratung gehört die richtige Wahl des Stromtarifs dazu!

Fragen Sie Ihrem Stromversorger nach einem Wärmepumpentarif. Beachten Sie versteckte Kosten und Bedingungen des Stromanbieters.

Nützliches Zubehör für Wärmepumpen?

Optimal abgestimmt gehören Wärmepumpen zu den effizientesten und sparsamsten Heizsystemen. Für die Auswahl der Komponenten wird ein umfangreiches Sortiment an Zubehör angeboten.
Das Systemzubehör schafft Betriebssicherheit bei geringem Planungs- und Installationsaufwand. Dazu gehören etwa:

Eine Luft-Außen-Wärmequelle.

Eine Sole Wärmequelle.

Ein Pufferspeicher zum Erweitern.

Ein Bereiter für das Warmwasser.

Eine elektronische Regelung und Ferndiagnose.

Weitere Beiträge